Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

220007 UE AT-KFOR - Work Techniques Communication Research (2012W)

Continuous assessment of course work

Summary

1 Bernsteiner-Auer , Moodle
2 Katschnig , Moodle
4 Krovat , Moodle
5 Maireder
6 Pettauer
7 Voglmayr

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).
Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

Termine: 15.10., 29.10., 12.11., 26.11., 10.12., 7.1., 21.1.

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 15.10. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 29.10. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 12.11. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 26.11. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 10.12. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 07.01. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 21.01. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

Einführung in didaktische Methoden der wissenschaftlichen Wissensvermittlung sowie sozialer Kompetenzen: Präsentationstechniken, Grundzüge der Gruppendynamik, Rhetorik und Argumentation, nonverbale Kommunikation, Arbeiten in Teams sowie deren Leitung

Assessment and permitted materials

Anforderungen:

Durchgehende Anwesenheit, aktive und reflexive Mitarbeit, Kleingruppenarbeiten, Ausarbeitung und Vortag einer wissenschaftlichen Präsentation (in einer Gruppe), Analyse der Präsentationen, Planung einer Präsenzfachtutoriumseinheit, Abschlußreflexion, Einhalten von Deadlines

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel der LV ist es die Kompetenzen zur Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte zu schulen.

Diese Vermittlungskompetenz wird sowohl durch das praktische Übungen als auch durch die theoretische Auseinandersetzung erworben.

Durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen Präsentationsmedien, der Analyse und Aufbereitung von Inhalten sowie der Didaktik wird die Fähigkeit geschult, Wissen zu vermitteln, Lernen in Gruppen anzuregen und zu steuern.

Group 2

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 01.12. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 02.12. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Saturday 15.12. 10:00 - 16:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Sunday 16.12. 10:00 - 16:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Group 3

Die pünktliche Anwesenheit beim ersten Termin ist unbedingt erforderlich.

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 15.10. 09:00 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Monday 22.10. 09:00 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Monday 12.11. 09:00 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Monday 26.11. 09:00 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Monday 03.12. 09:00 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

Aufgrund selbstgewählter Themenfelder werden wir mit Hilfe theoretischer Inputs und eines konkreten Inhaltsvermittlungsprojekts der Studierenden die Kommunikation über die Inhalte der Kommunikationswissenschaft hinterfragen und ausprobieren. Neben dem inhaltlichen Schwerpunkten selbst, werden dabei die didaktischen Fragestellungen zur Vermittlung dieses Inhaltes geklärt und daraufhin ein eigenes Inhaltsvermittlungskonzept erstellt und mit Hilfe unterschiedlicher Medien/Methoden umgesetzt und präsentiert.

Assessment and permitted materials

wissenschaftliches Poster, Mitarbeit (präsent und online), eigenständiges Inhaltsvermittlungsprojekt, Gruppentreffen ausserhalb der LV-Zeit, schriftliche Reflexion.

Minimum requirements and assessment criteria

Erkennen und Erfahren von Kommunikationsstrategien zur Inhaltsvermittlung
Kennen und Anwenden unterschiedlicher Visualisierungstechniken und Vermittlungsmedien bei der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte.
Kennen und Erfahren der Bedeutung und der Ressourcen von Gruppen als strategisches Lernsetting.
Kennen und Anwenden grundlegender Theorien der Wissensvermittlung und Didaktik

Examination topics

Mit Hilfe konkreter Präsentations- und Kommunikationsübungen im Laufe der LV werden individuelle Fachkenntnisse innerhalb eines selbstgewählten Themenfeldes gefestigt sowie Vermittlungskompetenzen erprobt. Mit Hilfe konkreter Feedback-Szenarien kann die Selbsteinschätzung mit einer Fremdeinschätzung bzgl. fachlicher und überfachlicher Kenntnisse und Kompetenzen abgeglichen werden. Durch die angeleitete Erfahrung innerhalb der Peergruppen werden Synergieeffekte über das eigene Vermittlungsfeld hinaus ermöglicht.

Reading list

wird in der LV bekanntgegeben, bzw. gemeinsam erarbeitet.

Group 4

Termine: 16.10., 30.10., 13.11., 27.11., 11.12., 8.1., 22.1.

max. 30 participants
Language: German
LMS: Moodle

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 16.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 30.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 13.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 27.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 11.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 08.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Tuesday 22.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

Theorien und Modelle der Individual- und Gruppenkommunikation bieten den Stoff, um sich in praktischen Übungen und verschiedenen Settings mit der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte auseinanderzusetzen.Theorien und Modelle der Individual- und Gruppenkommunikation bieten den Stoff, um sich in praktischen Übungen und verschiedenen Settings mit der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte auseinanderzusetzen.

Assessment and permitted materials

Leistungsanforderungen:
Anwesenheit, aktive und reflexive Mitarbeit, kritisches Hinterfragen, schriftliche Übungsarbeiten (Planung, Analyse, Reflexion), Einhalten von Deadlines

Minimum requirements and assessment criteria

Analysekompetenz: anhand der 9 Fragen der Didaktik werden verschiedene Vermittlungsakte kommunikationswissenschaftlicher Inhalte kritisch betrachtet und analysiert.
Planungskompetenz: sowohl die Konzeption von Präsentationen als auch von Analysen wird besprochen und geschult.
Vermittlungskompetenzen: vom Feedback bis zur Präsentationstechnik; anhand von praktischen Übungen setzen wir uns mit Kommunikationsakten auseinander.

Group 5

Termin: 15.10., 29.10., 19.11., 26.11., 10.12., 7.1., 21.1.

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 15.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 29.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 26.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 10.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Friday 14.12. 17:00 - 22:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Monday 07.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Monday 21.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Group 6

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 18.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 08.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 22.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 06.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 10.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Thursday 24.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Aims, contents and method of the course

Die AT-KFOR fungiert dabei einerseits als theoretische Grundlagenschulung in wissenschaftlichen Arbeitstechniken und andererseits als "Experimentallabor", in dem die Präsentationstechnik selbst im Vordergrund steht: in ausgiebigen Feedbackrunden und Reflexionsgesprächen sollen die TeilnehmerInnen ihre Stärken und Schwächen kennen lernen und ihre Präsentationstechnik verbessern. Gruppendynamische Übungen werden uns dabei helfen, sensibler für die eigene Wirkung auf andere im Vortrags- und Gruppenarbeitskontext zu werden. Oder, um mit Heinz von Förster zu sprechen: wir konstruieren selbstbezügliche Regelkreise und beobachten deren nicht-trivialen Output.

Group 7

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 10.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 17.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 24.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 31.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 07.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 14.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 21.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 28.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 05.12. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 12.12. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 09.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 16.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 23.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Wednesday 30.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Aims, contents and method of the course

In der LV werden anhand von ausgewählten Themenfeldern der Cultural Studies Didaktiken wissenschaftlichen Arbeitens und Lehrens vermittelt. Der arbeitstechnische Schwerpunkt wird dabei auf die Einführung in Gruppenbildungsprozesse, Teamarbeit, Präsentationstechniken und Feed back-Prozesse gelegt. Phasen der Teamarbeit werden zum einen in Gruppenpräsentationen, zum anderen am Beispiel der Konzeption eines fiktiven Workshops zu einem von der Gruppe gewählten Thema praktiziert.

Assessment and permitted materials

Verpflichtende Teilnahme an zwei Gruppenübungen
Verschriftlichung des Workshopkonzeptes im Umfang von rund 5 Seiten
Regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Kenntnis und praktische Anwendung von Kriterien für Aufgabenlösungen in der Gruppe nach der Methode "Themenzentrierte Interaktion". Einblick in Kernthemen der Cultural Studies.

Examination topics

Gruppenpräsentation (Vortrag, Handout und Protokoll über Gruppenarbeit)
Konzeption eines Workshops/Gruppen-Posterpräsentation

Reading list

Basisliteratur:
Langmaack, Barbara (2001): Einführung in die Themenzentrierte Interaktion TZI. Leben rund ums Dreieck. Weinheim, Basel: Beltz Verlag

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:38