Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

220050 VO SPEZI: VO SOME B Theories and Practices of Social Media Communication B (2020W)

Th 28.01. 13:15-14:45 Digital

Registration/Deregistration

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die SOME-B Vorlesung wird im Wintersemster 2020 als digitale Lehre (nach dem Flipped Classroom Modell) stattfinden. Bitte beachten Sie ab Semesterbeginn die diesbezüglichen Informationen im Moodle-Space zum Kurs. Die Prüfungstermine sollen nach Möglichkeit in Präsenz stattfinden.

Thursday 15.10. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 22.10. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 29.10. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 05.11. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 12.11. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 19.11. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 26.11. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 03.12. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 10.12. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 17.12. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 07.01. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 14.01. 13:15 - 14:45 Digital
Thursday 21.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung gibt einen Überblick über zentrale theoretische Ansätze und aktuelle Forschungsfelder sozialer Medien.

Einführung:
* Was sind soziale Medien? Definitionen und Systematiken
* Alte Theorien für neue Medien?

Zentrale Konzepte:
* Affordanzen und die Logik sozialer Medien
* Paradoxe Nutzungsmuster und Kontext Kollaps
* Soziale Medien im hybriden Mediensystem
* Netzwerköffentlichkeit und Gegenöffentlichkeiten
* Plattformökonomie
* Plattform Governance

Ausgewählte Forschungsfelder und Phänomene:
* Selbstdarstellung
* Hassrede
* Misinformation und Desinformation
* Echokammern und Filterblasen
* Hypes

Methoden:
Lerninhalte (Lektüre, Lehr- und Lernvideos, Podcasts, Gastvorträge, Aufgaben für das Selbststudium) werden auf der Lernplattform Moodle eingestellt. Die Studierenden werden in Lerngruppen eingeteilt, in denen sie gemeinsam die gestellten Aufgaben bearbeiten und diskutieren sollen. Auf diese Weise vorbereitet kommen die Studierenden in die digitale Vorlesung (Collaborate), in der von der Dozentin Fragen beantwortet und Verständnisschwierigkeiten geklärt werden. Darüber hinaus können jederzeit auch Fragen asynchron in einem Lernforum gestellt werden.

Assessment and permitted materials

Multiple Choice Prüfung (in Präsenz) & optionale Übungen (siehe Beurteilungsmaßstab)

Minimum requirements and assessment criteria

Für das Bestehen der Prüfung ist es erforderlich, mindestens 50% der Multiple Choice Fragen richtig zu beantworten. Während des Semesters haben die Studierenden die Möglichkeit über freiwillige Übungen bis zu 10 Bonuspunkte (je 5 für SOME A und B, gültig für alle vier Prüfungstermine) zu erzielen.

Notenschlüssel:
100,00 % 87,00 % 1
86,99 % 75,00 % 2
74,99 % 63,00 % 3
62,99 % 50,00 % 4
49,99 % 0,00 % 5

Examination topics

Prüfungsstoff ist der gesamte Inhalt der Vorlesung (SOME A+B) wie in Moodle dokumentiert.

Reading list

Basisliteratur:

Jungherr, A., Rivero, G., Gayo-Avello, D. (2020). Retooling politics: How digital media are shaping democracy. Cambridge, UK: Cambridge University Press.

Persily, N. & Tucker, J. A. (2020). Social media and democracy: The state of the field and prospects for reform. Cambridge, UK: Cambridge University Press.

Schmidt, J.-H. (2017). Social Media (2., aktualisierte und erweiterte Auflage). Wiesbaden: Springer VS.

Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekanntgegeben.

Association in the course directory

Last modified: Mo 05.10.2020 10:10