Universität Wien FIND

230054 TR Understanding and practicing new stress coping strategies as a resource (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 18.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum 3 UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-EG-13
Friday 15.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 3 UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-EG-13
Friday 29.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 3 UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-EG-13
Friday 13.12. 09:45 - 13:00 Seminarraum 3 UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-EG-13
Friday 10.01. 09:45 - 13:00 Seminarraum 3 UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-EG-13
Friday 24.01. 09:45 - 13:00 Seminarraum 3 UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-EG-13

Information

Aims, contents and method of the course

Die Anforderungen des studentischen Alltags nehmen aufgrund der steigenden gesellschaftlichen Optimierungsansprüche zu und können demnach zu individuellen und kollektiven Überforderungen führen. Stressbewältigung als Teil eines guten Selbstmanagements und Selbstfürsorge spielt eine zentrale Rolle im Umgang mit diesen Belastungen. Konstruktive Strategien der Stressbewältigung zu erlernen, belastende Faktoren im Studium und Alltag frühzeitig zu erkennen und präventiv zu intervenieren sind Schlüssel-Kompetenzen, die Studierenden während ihrer akademischen Laufbahn und später nützen können. Ziel diese Lehrveranstaltung ist es zentrale Konzepte der psychischen Gesundheit und der Stressbewältigung vorzustellen und mittels praktischer Übungen zum nachhaltigen Wohlbefinden von Studierenden beizutragen. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden eigene Strategien im Umgang mit Stress, Coping-Mechanismen und Ressourcen teils individuell, teils in Gruppenarbeit identifiziert und neue Möglichkeiten der Stressbewältigung ausprobiert.

Assessment and permitted materials

Durchgehende Anwesenheit ist besonders erwünscht!
Die individuell erbrachten Leistungen beinhalten: Durchführung der Übungen, Mitarbeit in den Gruppenarbeiten, Gruppenpräsentationen, Inputs im Plenum und das Verfassen einer schriftlichen Reflexion im Anschluss an das Training.

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Minimum requirements and assessment criteria

Bewertet werden folgende Teilleistungen:
- Durchgehende Anwesenheit und aktive Mitarbeit (50%)
- Verfassen einer schriftlichen Reflexion (50%)
- Eine positive Benotung ist nur mit Abgabe der Abschlussreflexion möglich.

Ab der Abwesenheit von zwei Einheiten kann keine Benotung mehr stattfinden.

Examination topics

Reading list

Literatur wird in der LV bekannt gegeben.

Association in the course directory

in 505: BA KSK Training (4 ECTS)

Last modified: Mo 07.10.2019 16:28