Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

230067 UE Qualitative Methods: Participant observation, interview and artefact analysis (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 16.03. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 23.03. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 13.04. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 20.04. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 27.04. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 18.05. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 25.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Friday 08.06. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 15.06. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 22.06. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Friday 29.06. 12:15 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

In der Lehrveranstaltung sollen drei zentrale methodische Zugänge der qualitativen Sozialforschung: die Beobachtung, das offene Interview und die Artefaktanalyse vorgestellt werden. Anhand einer konkreten Fragestellung werden die Methoden empirisch erprobt und geübt. Die qualitative Sozialforschung schließt an die verstehende Soziologie an, die den Sinn sozialen Handelns aus der Sicht der Handelnden in den verschiedenen Bereichen der alltäglichen Lebenswelt zum Thema hat und die diesen Sinn auf einer wissenschaftlichen Ebene deutet. Es soll auf Basis des theoretischen Hintergrunds der qualitativen empirischen Sozialforschung ein Verständnis für die methodologischen Implikationen entwickelt werden, da Methoden nicht unabhängig von wissenschaftlichen Fragestellungen und theoretischen Grundannahmen gedacht werden können. Geübt wird der gesamte Forschungsprozess von der Erhebung über die Auswertung bis zur Darstellung von Ergebnissen. In der Reflexion sollen Themen wie die Rolle des Forschers im Forschungsprozess und pragmatische Entscheidungsprobleme im Forschungsprozess oder der Umgang mit unvorhergesehenen Schwierigkeiten besprochen werden.

Ziele: Verständnis der methodologischen Grundlagen und der methodischen Umsetzung qualitativer Forschungsmethoden in typischen interpretativen Forschungszusammenhängen; Erwerb eigener Erfahrungen in der Datenerhebung und auswertung.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit in der Übung (Anwesenheit, Präsentation einer Methode, Feedback und
praktische Übungen in der UE und im Feld): 80%

Schriftlicher Reflexionsbericht: 20%

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit, Mitarbeit, Teilnahme an Diskussionen, Gruppenarbeit (mündlich und schriftlich) am Semesterende

Examination topics

Lektüre einschlägiger Texte, Vortrag, Diskussionen in Klein- und Großgruppe, Datenerhebung, Auswertung.

Reading list

Hitzler, Ronald und Paul Eisewicht (2016): Lebensweltanalytische Ethnographie. Im Anschluss an Anne Honer. Weinheim, Basel: Beltz.
Lueger, Manfred (2010): Interpretative Sozialforschung: Die Methoden. Wien: UTB.
Lueger, Manfred und Ulrike Froschauer (2018): Artefaktanalyse. Grundlagen und Verfahren. Wiesbaden: Springer VS.
Mishler, Elliot G. (1986): Research Interviewing: Context and Narrative. Cambridge (MA): Harvard UP.

Association in the course directory

in 905: Ausschließlich für das Pflichtmodul MA M Methoden

Last modified: Fr 01.10.2021 00:22