Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

230077 VO+SE Introduction to Media Sociology (2009W)

5.00 ECTS (2.50 SWS), SPL 23 - Soziologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 05.10. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 12.10. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 19.10. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 09.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 16.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 23.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 30.11. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 07.12. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 14.12. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 11.01. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 18.01. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Monday 25.01. 18:00 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Technologische Innovationen wie Phonographie, Rundfunk und Fernsehen ermöglichten die massenhafte Produktion, Verbreitung und Rezeption von Information und Kultur. Um diese Technologien herum entwickelten sich im 20. Jahrhunderts rapide expandierende Industrien, die zu einem bestimmenden Element des modernen Alltagslebens wurden. Mit der Digitalisierung erfuhr diese Entwicklung in den letzten Jahren und Jahrzehnten noch eine weitere Beschleunigung. Das Seminar bietet einen Überblick über die Strukturen der Produktion und Rezeption im gesamten Spektrum der Kultur- und Medienindustrien - von den Printmedien und der Musikindustrie über die Filmindustrie und den Rundfunk bis zum Internet.
Im ersten Teil der Lehrveranstaltung, der als Vorlesung konzipiert ist, werden anhand klassischer Texte die zentralen mediensoziologischen Zugänge vorgestellt. Im zweiten Teil sind die Studierenden aufgefordert, die theoretischen Fragestellungen auf einen konkreten Gegenstand anzuwenden. Klassische Fragen nach den negativen Folgen kulturindustrieller Produktion, wie sie etwa von der Kritischen Theorie aufgeworfen wurden, finden dabei ebenso Berücksichtigung, wie aktuellere Debatten um die Mediatisierung der Lebenswelten, den "Digital Divide" oder die zunehmende Konzentration der Produktion auf eine kleine Zahl transnationaler Konzerne.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Im Rahmen der Lehrveranstaltungen soll Wissen über die wichtigsten Ansätze der Mediensoziologie und über die Strukturen und Charakteristika der Medien- und Kulturindustrien erworben werden. Zudem werden sollen die wissenschaftlichen Kompetenzen vertieft. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Anwendung von Theorien auf konkrete Forschungsgegenstände und die selbständige Recherche gelegt.

Examination topics

Lektüre der Basistexte, Erarbeitung und Präsentation eines Hausarbeitskonzepts in Anknüpfung an die Seminarliteratur, Seminararbeit. Zur Halbzeit (nach dem Vorlesungsblock) wird eine schriftliche Prüfung über die Inhalte der Vorlesung abgehalten.

Reading list

Die folgenden Publikationen bieten einen guten Überblick über die Thematik. Eine detaillierte Publikationsliste wird in der ersten Einheit ausgegeben.

Faulstich, Werrner (2004): Medienwissenschaft. UTB basics. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag.

Hesmondhalgh, David (2002): The Cultural Industries. London, Thousand Oaks, New Delhi: Sage Publication.

McQuail, Denis (2005): McQuail's Mass Communication Theory. Los Angeles, London, New Delhi, Singapore: Sage Publications.

Association in the course directory

in 505: BA A2 VOSE Spezielle Soziologie |
in 121: Angewandte Soziologie (Praxisfelder), 3. Studienabschnitt |
in 613: Pflicht Praxisfeld, 2. Studienjahr

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39