Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

240065 SE The Krampuslauf of the Gastein valley: violence, masculinity, history (P1) (2011W)

Continuous assessment of course work

Nur gemeinsam mit dem FP zu absolvieren!

29.11.2011 12.30-16.00 vor Ort

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 13.10. 12:30 - 16:00 Seminarraum D, NIG 4. Stock
Tuesday 18.10. 12:30 - 16:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Tuesday 25.10. 12:30 - 16:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Tuesday 13.12. 12:30 - 16:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock
Tuesday 24.01. 12:30 - 16:00 Seminarraum A, NIG 4. Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Am konkreten Beispiel des Krampuslaufs im Gasteinertal werden den Studierenden die Planung und Durchführung von Forschungsprojekten sowie die Methoden der ethnografischen Feldforschung nähergebracht.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, aktive Teilnahme; Präsentation vorläufger Ergebnisse; Seminararbeit (ca. 15 Standardseiten, ausschließlich Einzelarbeiten)

Minimum requirements and assessment criteria

Lehrziel ist der Erwerb von Erfahrung mit der Entwicklung und Durchführung eines Forschungsprojekts anhand eines vorgegebenen
Themenfeldes. Dies beinhaltet die Umsetzung des Themas in konkrete
Forschungsfragen, die Erarbeitung eines Erhebungsdesigns, die Auswahl adäquater Methoden, die Durchführung der Forschung im begleitenden
Feldpraktikum, die Auswertung des Materials und die Aufbereitung der
Ergebnisse in Präsentations- und Berichtsform.

Examination topics

Methodisch im Vordergrund stehen die teilnehmende Beobachtung und verschiedene Interviewtechniken. Inhaltlich werden sich die Fragestellungen im transdisziplinären Schnittfeld Geschlechterforschung
oral history bewegen. Im Seminar entwickelte Konzepte werden dann im Feldpraktikum umgesetzt. Nach dem Feldaufenthalt wird durch das Seminar die Auswertung der in der Feldforschung gewonnenen Daten begleitet.

Reading list

Zips, Werner (Hg.): To BEE or not to be? Black Economic
Empowerment im Neuen Südafrika am Beispiel der Weinindustrie. Wien, Berlin, 2008: LIT Verlag
Beer, Bettina, (Hg.): Methoden und Techniken der Feldforschung. Berlin 2003: Dietrich Reimer Verlag.
Bernard, Russell H.: Research Methods in Anthropology. Qualitative and
Quantitative Approaches. Walnut Creek, New York 2002: Altamira Press.
Coleman, Simon, and Peter Collins, (Hg.): Locating the Field. Space, Place
and Context in Anthropology. Oxford, New York 2006: Berg.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39