Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

240132 SE VM5 / VM1 - Revolution and counter-revolution in Latin America (2019S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Blocktermin September

Tuesday 17.09. 10:00 - 14:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Wednesday 18.09. 10:00 - 14:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Tuesday 24.09. 10:00 - 14:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Wednesday 25.09. 10:00 - 14:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Thursday 26.09. 10:00 - 14:00 Seminarraum SG2 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung behandelt die wichtigsten Revolutionen Lateinamerikas seit Ende des 2. Weltkrieges bis zur Gegenwart. Neben zahlreichen inneren Problemen sehen sich diese von Anbeginn den erbitterten Angriffen der USA ausgesetzt, was die Umsetzung und Verteidigung von Alternativen besonders erschwert. Das Seminar gliedert sich in zehn Themen á 90 Minuten. Die ersten vier beinhalten Grundfragen und dienen der Vorbereitung von Fallstudien (Guatemala, Kuba, Chile, Nicaragua, Bolivien und Venezuela), in denen das Verhältnis von Revolution und Konterrevolution konkret untersucht wird. Ausgehend von den Besonderheiten Lateinamerikas werden Voraussetzungen, Verlauf, Kräfteverhältnisse und Ausgang der revolutionären Kämpfe diskutiert, die sich im Spannungsverhältnis von kontinentale Gemeinsamkeiten und nationalen Besonderheiten vollziehen. Angesichts des gegenwärtigen Rechtsrucks stellt sich die Frage nach Chancen und Reichweite von revolutionären Alternativen im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts in besonders scharfer Weise. In Zusammenfassung der Fallstudien werden im Rahmen einer Abschlussdiskussion Antworten darauf formuliert.

I. Teil: Einführung
1. Lateinamerika ein revolutionärer Kontinent. Mythos oder Realität?
2. Gran Caribe - Geopolitik und Revolution
3. America Indígena Dynamiken den Dekolonisation
4. Revolution und Konterrevolution ein dialektisches Verhältnis (mit Schwerpunkt auf Chile und Zentralamerika einschließlich Vorstellung der Fälle für den II. Teil)

II. Teil: Fallanalysen und Schlussfolgerungen
1. Guatemala
2. Kuba
3. Nicaragua
4. Bolivien
5. Venezuela
6. Schlussfolgerungen

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Mitarbeit, Kurzreferat, Seminararbeit (mind. 15 Seiten).

Examination topics

Reading list

Reader und Syllabus stehen ab 15. August zur Verfügung.

Association in the course directory

VM5 / VM1

Last modified: Mo 07.09.2020 15:39