Universität Wien FIND

250072 SE Aspekte des Unterrichtsgegenstandes Geometrisch Zeichnen (2019W)

Aspekte des Unterrichtsgegenstandes Geometrisch Zeichnen

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 25 - Mathematik
Continuous assessment of course work
KPH

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 14.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 28.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 04.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 11.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 18.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 25.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 02.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 09.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 16.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 13.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 20.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Monday 27.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 11 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung vermittelt die fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Grundlagen für den Unterricht im Fach Geometrisches Zeichnen sowohl in der Form als eigener Unterrichtsgegenstand als auch in Form der Integration der Inhalte in der Mathematikunterricht.

Zentrale Ziele:
Förderung der Raumintelligenz, der Fähigkeit räumliche Sachverhalte darzustellen, zu analysieren, räumliche Problemstellungen zu erkennen, zu formulieren und zu lösen. Das Aufzeigen von Möglichkeiten zur Weitergabe des Wissens und zur Entwicklung der notwendigen Kompetenzen gehört ebenfalls zu den Inhalten.

Inhalte dieser Lehrveranstaltung
- Projektion (Parallel, Zentral, andere Möglichkeiten)
- Abbildungsverfahren: Axonometrie, Normalprojektion, Zentralprojektion
- Grundlagen des CAD: Raumtransformationen, BOOLEsche Operationen, Modellieren, Analysieren
- Konstruktionen in Normalprojektion: Wahre Länge von Strecken erkennen und konstruieren, Seitenriss, Kreis-und Kugeldarstellung, Kugelschnitte, Abstände und Winkel
Konstruieren in anschaulichen Parallelrissen: Schnitt Gerade-Ebene, Schnitt Ebene-Ebene
Weitere Inhalte:
- Kurven, Flächen, Körper: Kegel/Kegelschnitte, Zylinder/Zylinderschnitte, Bezierkurven, -flächen, Krumme Flächen (Parameterlinien): Dreh-, Schraub-, Schieb-, Zylinder- und Kegelflächen,
- CAD: Trimmen, Splitten, Extrudieren
- Reflexion, Abwicklung, Netze
- Bemaßung/Normen

Assessment and permitted materials

Die Leistungskontrolle umfasst folgende Komponenten:
1.) Bearbeitung der Arbeitsaufträge
2.) Präsentation einer Unterrichtssequenz zu vorgegebenem Inhalt
3.) Beteiligung in der Diskussionsphase

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung:
- Anwesenheitspflicht, Studierende dürfen zweimal unentschuldigt fehlen.
- Abgabe der Arbeitsaufträge
- Die Präsentation ist verpflichtend zu halten.

Beurteilungsmaßstab:
- Präsentation: 30 Punkte
- Arbeitsaufträge: 50 Punkte (vorgegebener/vereinbarter Abgabetermin ist einzuhalten)
- Beteiligung in den Diskussionsphasen (Konstruktive, fachlich richtige Beiträge und Engagement bei der Besprechung der Präsentationen): 20 Punkte

Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.
1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Examination topics

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Reading list

Siehe Skriptum im Moodle-Kurs

Association in the course directory

UFMA09

Last modified: Su 29.09.2019 15:51