Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

300077 UE Systematics and ecology of macromycetes (2017S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Continuous assessment of course work

Kursablauf: Vormittags Exkursion zu verschiedenen Standortstypen (v. a. Wälder) um Wien, nachmittags theoretische Grundlagen und Aufarbeitung (Bestimmung, Dokumentation) der Aufsammlungen, zwei Ganztagsexkursionen. Die letzten beiden Kurstage sind für die Analyse und Präsentation der gewonnenen Daten reserviert.

Inhalt/Kursziele:
+ Einführung in die Vielfalt der der heimischen Pilze
+ Einführung in die Systematik der Großpilze
+ Kenntnis verschiedener Lebensräume der Großpilze
+ Sammel- und Bestimmungstechnik, Mikroskopie
+ Dokumentation, Analyse und Präsentation von Funddaten
+ Ökologische Bedeutung der Großpilze v.A. in Waldökosystemen, trophische Gruppen, Mykorrhizaforschung
+ Gift- und Speisepilze

Sicherheitsrisiko:
Übliches Risiko einer Geländeexkursion, daher gutes Schuhwerk und warme Kleidung erforderlich! Im Kursraum Hantieren mit Objektträger, Pinzette, Präpariernadel, Rasierklinge.

Kosten: öffentliche Verkehrsmittel an vier Tagen (4 x Kernzone Wien und 1 x Rekawinkel – drei Zonen; zwei Kleinbusekursionen (4,- bzw. 6,- Euro).

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, positiver Abschluss durch Dokumentation der Funde, Datensammlung, -eingabe und -auswertung, mündliche Präsentation von eigenen Teilergebnissen am letzten Kurstag, Endtest an einem gemeinsam vereinbarten Termin.

Details

max. 15 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Vorläufiges Programm Großpilzkurs 2017, 21.9.-29.9.
Die erste Exkursion in den Maurerwald findet bei jedem Wetter statt. In der Folge sind witterungsbedingte Änderungen möglich.

Donnerstag 21.9.17:
Beginn der LV und erste EX Wienerwald Maurerwald
Treffpunkt: 9 Uhr 30 pünktlich am Parkplatz am Ende der Maurer Lange Gasse. Anfahrt mit Straßenbahn 60 (Richtung Rodaun) ab Hietzing (U4) bis zur Haltestelle Maurer Lange Gasse (eine Station nach Haltestelle Maurer Hauptplatz). Danach Fußweg bergauf durch die Maurer Lange Gasse bis zum Parkplatz (ca. 20 min).

Station Hietzing: Straßenbahn 60 (Richtung Rodaun) ab 08:52, an 09:12 Maurer Lange Gasse

Alternativ Anfahrt mit dem Bus 60A (Richtung Wien Liesing) von Atzgersdorf bis zur Haltestelle Kaserngasse (Abfahrt in Atzgersdorf bei der Schnellbahnstation 9:02).
Wanderung durch den Maurerwald: thermophile Eichen-Mischwälder an der Grenze Flysch-Kalkstein-Wienerwald.

Bitte Schreibzeug, Zeichenutensilien, Mikroskopierbesteck, Sammelbehältnisse (Plastikdosen), Lupe, und Taschenmesser mitbringen.
Wenn erforderlich warme Schuhe und Kleidung und Regenschutz mitnehmen! Beim Pilzsammeln bewegt man sich meist nur langsam.
Einführung im Gelände: Sammeltechnik, Standortscharakteristik, Substratwahl, kurzer Abriss trophische Gruppen.

VO 14:00 makroskopische Beschreibung, Überblick FK-Baupläne;
UE makroskopische Beschreibungen üben, Merkmalsübersicht, makroskopische Schlüssel, Feldführer (Bon, Pätzold/Laux, etc) vorstellen. Gemeinsame Analyse, Beschreibung zweier Pilzarten, anschließend selbstständiges Arbeiten.
16:.30 Fundbesprechung

Freitag 22.9.17:
EX Westlicher Wienerwald: Rekawinkel: Hallen-Buchenwald, Laubmischwald mit Tannen, Fichtenforst auf überwiegend sauren Böden, über Flysch. Bitte Jause mitnehmen, da voraussichtlich wenig Zeit für eine Mittagspause nach der Exkursion bleiben wird.

09:28 Uhr ab Westbahnhof S Bahn S 50
10:04 Uhr an Rekawinkel

Rückfahrmöglichkeit:
11:55
12:32 ab Rekawinkel
an Westbahnhof S-Bahn S50
Westbahnhof
oder

12:55
13:32 ab Rekawinkel
an Westbahnhof S-Bahn S50
Westbahnhof

VO 14.00 Mikromerkmale: Sporen, Sporenbildung, mikrochemische Reaktionen; Einführung Mikroskopie; Zystiden, Huthaut, di- und trimitische Hyphensysteme, etc.
UE Makroskopische Beschreibungen üben, Sporen, Cystiden mikroskopieren; Bestimmen, Schlüsseltechnik (z.B. verschiedene Schlüssel vergleichen);
16.30 Fundbesprechung

Montag 25.9.17:
EX Moosgraben bei Hütteldorf
Treffpunkt: 09:12, Station Karl Bekehrty Str (Bus 52 A Richtung Jägerwaldsiedlung)

U-Bahn U4 (Richtung: Wien Hütteldorf)
ab 08:38 Wien Landstraße
an 08:58 Wien Hütteldorf
09:05
09:12 ab Hütteldorf S+U Steig 4
an Karl-Bekehrty-Straße Autobus 52A
Jägerwaldsiedlung
Rückfahrt von der Karl-Bekehrty-Straße: 11:12, 11:42, 12:12, Fahrtzeit jeweils 15 min bis Hütteldorf
Flysch-Wienerwald, Laubmischwald (vor allem Buche), totholzreicher Naturwald,
VO 14:00 Gattungsübersicht
UE Herstellung mikroskopischer Präparate (mit dem Binokular arbeiten!); Makroskopische und mikroskopische Beschreibungen;
Dienstag, 26.9.17:
EX Ganztagsexkursion Wechsel/Mariensee und Marchgraben: 1. Sto.: Montane Fichtenforste, Erlengebüsch, Bergwiesen und -weiden, Quellfluren.
2. Sto.: wärmegetönter Schwarzföhrenwald, Mischwald.
Abfahrt 8:30, (Biodiversitätszentrum, Hintereingang/Garten-Parkplatz); Ganztagsexkursion, ausreichend Verpflegung mitnehmen, Rückkehr gegen 17:30 h.
Mittwoch, 27.9.17:
VO 9:00 Ökologie, trophische Gruppen 1, 2: Saprotrophe und Saproparasiten; Bedeutung des
Aufarbeitung der Funde des Vortags, Dokumentation- und Bestimmungstechnik üben;
DEMO Ektomykorrhiza; (1 h Mittagspause)
17.00 Fundbesprechung
Donnerstag, 28.9.17:
VO: 9 Uhr VO Speise- und Giftpilze
UE Datenaustausch, Vorbereitung der Vorträge, Auswertung der Daten
Freitag, 29.9.17:
UE: 9 Uhr Vorträge der Kursteilnehmer

Thursday 21.09. 14:00 - 18:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Friday 22.09. 09:00 - 18:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Monday 25.09. 09:00 - 18:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Tuesday 26.09. 09:00 - 18:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Wednesday 27.09. 09:00 - 18:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Thursday 28.09. 09:00 - 18:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG
Friday 29.09. 09:00 - 18:00 Übungsraum 2 (Fakultätszentrum für Biodiversität) Rennweg 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Identification, documentation, systematics and ecology of macrofungi, methods of mycological field research. Exploration of the roles of fungi in ecosystems, particularly in forest ecosystems, including mutualistic (mycorrhizal), parasitic and saprotrophic lifestyles. Edible and poisonous mushrooms

Assessment and permitted materials

Practical work (documentation, identification, data collection)
Oral presentation
Written exam

Minimum requirements and assessment criteria

The participants have gained insights into the diversity of macrofungi and their einvironments. They know the characters of macrofungi essential for identification and can use mycological literature (keys) for their identification. They know the various trophic groups of macrofungi and their roles in their environments and foodwebs. They are aware of the risks of poisonous mushrooms and know about concerns of environment and species protection. The know how to collect fungi responsibly.

Examination topics

Introductory lectures
Guided field work (collecting)
Analysis and documentation of macrofungi (drawings, description, photography)
Microscopical analysis and identification with mycological keys
Data collection with standardised tables, data analysis (trophic and systematic groups)
Presentation of the results

Reading list


Association in the course directory

MBO 5, MEV W-6, LA-BU FW, UF BU 10

Last modified: Fr 31.08.2018 08:56