Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

300092 UE+EX Didactics in field biology (2018S)

4.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 30 - Biologie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 60 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Termine
Die Freilanddidaktik-Frühlingskurse in Petronell finden im SoSe 2018 zu folgenden Terminen statt:
Petronell-Frühjahr 1: 07.5. bis 11.05.2018 ; 1. LV-Termin: 07.03.2018 18.00-20.00 (UZA 1, HS 1); 2. Termin: 09.04.2018 14.00-18:00 (UZA 1, Konferenzraum Zoologie)
Petronell-Frühjahr 2: 21.5. bis 25.05.2018; 1. LV-Termin: 07.03.2018 18.00-20.00 (UZA 1, HS 1) ; 2. Termin: 11.04.2018 15.00-19:00 (UZA 1, Konferenzraum Zoologie)
Petronell-Frühjahr 3: 11.06.-15.06.2018, 1. LV-Termin: 07.03.2018 18.00-20.00 (UZA 1, HS 1) ; 2. Termin: 10.04.2018 15.00-19:00 (UZA 1, ÜR 4)
Es handelt sich um eine Präsenz-Lehrveranstaltung, deshalb sind die Termine verpflichtend zu besuchen.


Information

Aims, contents and method of the course

Was ist im Biologieunterricht nahe liegender, als mit den SchülerInnen draußen in der Natur zu arbeiten und ihnen möglichst viel an Primärerfahrungen zu ermöglichen? Freilandunterricht stellt an LehrerInnen allerdings in vieler Hinsicht besondere Anforderungen, die im Rahmen dieser Lehrveranstaltung behandelt werden. Aufbauend auf gründlichen fachlichen und methodischen Vorbereitungen werden Unterrichtssequenzen zu unterschiedlichen Themen geplant und mit SchülerInnen im Stationenbetrieb im Freiland erprobt. Dabei steht die Förderung der SchülerInnen zum selbstständigen, forschenden und entdeckenden Lernen im Vordergrund.

Assessment and permitted materials

Art der Leistungskontrolle:
Vorbesprechung (07.03.2018) verpflichtend: Nichtteilnahme bedingt den Verlust des Kursplatzes
Durch die folgenden Leistungen sind insgesamt 100 Punkte zu erzielen:
(1) Fachliche und fachdidaktische Vorbereitung (30 Punkte): Fachvortrag für die KollegInnen und Gespräch zur fachdidaktischen Durchführung mit BetreuerIn sowie die Erstellung eines Protokolls zu den Vorbereitungsarbeiten: 30 Punkte
Teilnahme am Fachvortragstermin (09.04.2018 bzw. 11.04.2018) ist verpflichtend. Nichtteilnahme bedingt den Verlust des Kursplatzes.
(2) Durchführung der Unterrichtseinheit in Petronell, Hospitation & Feedback von KollegInnen (40 Punkte)
Eine durchgehende Teilnahme am Kurs in Petronell (07.05.-11.05.2018 bzw. 21.05.- 25.05.2018) ist verpflichtend.
(3) Schriftliche Nachbereitung: fachlicher + fachdidaktischer Teil (30 Punkte). Eine schriftliche persönliche Reflexion muss enthalten sein, wird aber nicht beurteilt.
Verspätungen bei den Abgaben der Protokolle (Termine werden bei der Vorbesprechung bekannt gegeben) führen zu Punkteabzügen.

Minimum requirements and assessment criteria

Dies ist eine Lehrveranstaltung aus dem letzten Studiendrittel. Wir empfehlen DRINGEND folgende Lehrveranstaltungen als Grundlage:
Form, Funktion und Diversität der Tiere (UF BU 05);
Form, Funktion und Diversität der Pflanzen, Algen und Pilze (UF BU 06);
Ökologie und Lebensräume (UF BU 07)
Die Studierenden können sich fachlich und fachdidaktisch wie methodisch auf Freiland-Unterricht vorbereiten. Die Studierenden kennen verschiedene Möglichkeiten Freilandunterricht attraktiv zu gestalten und verfügen über praktische Erfahrungen damit. Sie kennen Merkmale gelungenen Freilandunterrichts und sind in der Lage Unterrichtseinheiten sowohl fachlich wie auch fachdidaktisch sachgerecht zu analysieren und zu kommentieren. Sie lassen sich auf unterschiedliche SchülerInnengruppen ein und können flexibel auf die Bedürfnisse eingehen.

Examination topics

a) Fachliche Literatur finden und aufbereiten. Fachlich angemessene Methoden auswählen um die Freiland-Objekte entsprechend erschließen zu können.
b) Anknüpfungspunkte finden: Erarbeiten von schülerInnenrelevanten Fragestellungen und Vermittlungsmethoden für verschiedene Organismengruppen bzw. biologisch-ökologische Themen. Planen/Organisieren: Altersgemäße und flexible Planung der Unterrichtssequenzen.
c) Suchen/Beobachten/Sammeln : Entwicklung taxon-und verhaltensspezifischer Suchbilder und Sammelmethoden. Erarbeitung methodischer Anleitungen zum selbstständigen Beobachten.
d) Zusammenfassen und Präsentieren: Demonstrationen, Ausstellungen, "Lehrpfade", Rollenspiele u. ä.
e) Dokumentieren: Protokollführung und Methoden der Freilanddokumentation (Tonaufzeichnungen, Fotografieren, Video). Verfassen eines "reflective journals"; um die Unterrichtserfahrungen für eine tiefergehende Reflexion zu dokumentieren
f) Reflektieren/Evaluieren/Feedback geben: Gemeinsame inhaltliche und methodische Analyse der Erfahrungen.

Reading list

Basisliteratur:
Gropengießer, H., Harms, U., Kattmann, U. (2013) Fachdidaktik Biologie. 9., völlig überarbeitete Auflage; Aulis Verlag.
Darüber hinaus wird Literatur in den Kursen von den BetreuerInnen separat angegeben.

Association in the course directory

LA-BU 282, UF BU 09

Last modified: Tu 29.09.2020 00:30