Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

321021 VU General Pharmacology and Pharmacokinetics - Laboratory Course - B11 (2018W)

(7 Kurse)

1.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 32 - Pharmazie
Continuous assessment of course work

Anmeldung in 2 Schritten:
1. U:Space 321021 (https://uspace.univie.ac.at/)
UND
2. Anmeldesystem Pharmazie (http://www.univie.ac.at/ulg-pqm/anmeldesystemPHARMAZIE/)

Vorlesungszeiten:
05.11.2018 - 09.11.2018
Montag - Freitag 08:00 - 09:30 Uhr HS 5

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 05.11. 08:00 - 09:30 UZA2 Hörsaal 5 (Raum 2Z202) 2.OG
Tuesday 06.11. 08:00 - 09:30 UZA2 Hörsaal 5 (Raum 2Z202) 2.OG
Wednesday 07.11. 08:00 - 09:30 UZA2 Hörsaal 5 (Raum 2Z202) 2.OG
Thursday 08.11. 08:00 - 09:30 UZA2 Hörsaal 5 (Raum 2Z202) 2.OG
Friday 09.11. 08:00 - 09:30 UZA2 Hörsaal 5 (Raum 2Z202) 2.OG
Thursday 13.12. 18:30 - 20:00 UZA2 Hörsaal 6 (Raum 2Z227) 2.OG
UZA2 Hörsaal 7 (Raum 2Z210) 2.OG
UZA2 Hörsaal 8 (Raum 2Z206) 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

In der VU “Allgemeine Pharmakologie und Pharmakokinetik” werden die Studierenden mit modernen Methoden der experimentellen pharmakologischen Forschung vertraut gemacht. Die VU begleitet und ergänzt die Hauptvorlesung „Einführung in die allgemeine Pharmakologie und Pharmakokinetik“ (321020). Nach einer theoretischen Einführung zu den Praktikumsthemen (Einführungsvorlesungen), werden die Studierenden in Kleingruppen eingeteilt und beschäftigen sich im Detail mit einem Forschungsthema und dessen Methodik:
1) Kennenlernen von Arzneistoffrezeptoren (z. B. spannungsgesteuerte Natriumkanäle, HERG Kanal) und Untersuchung von Wechselwirkungen mit Pharmaka. Es werden moderne Methoden aus der Industrieforschung, z.B. automatische patch clamp Untersuchungen und Zwei-Mikroelektroden-Spannungs-Klemmtechnik, angewendet.
2) Erlernen von zellbiologischen Methoden zur Untersuchung von Signaltransduktionswegen (NF-κB und MAP-Kinase Weg) am Beispiel von Cytokinen und Wachstumsfaktoren mittels Gelelektrophorese und Western Blot.
3) Kennenlernen von computerunterstützten Methoden des „Pharmakophor-Modellings“ am Beispiel von Ionenkanälen.
Die experimentellen Arbeiten werden von den Studierenden selbst durchgeführt oder vom Kursleiter demonstriert. Ausgewählte Kleingruppen werden durch e-learning Übungen ergänzt.

Assessment and permitted materials

Diese Vorlesungsübung besitzt prüfungsimmanenten Charakter, wodurch Anwesenheit vorausgesetzt wird. Innerhalb der Kleingruppen findet ein Zwischentest statt und es müssen Protokollhefte ausgearbeitet werden. Am Ende findet ein Abschlusstest statt, auf Moodle werden entsprechende Unterlagen zur Vorbereitung bereitgestellt.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung für die positive Beurteilung:
- 100%ige Anwesenheitspflicht (sowohl bei den Einführungsvorlesungen als auch beim praktischen Übungsteil innerhalb der Kleingruppen)
- erfolgreiche Teilnahme (positiver Abschluss) am Zwischentest (innerhalb der Kleingruppe)
- Führung und Abgabe eines ordentlichen Protokollheftes (innerhalb der Kleingruppe)
- erfolgreiche Teilnahme (positiver Abschluss) am Abschlusstest (ein Termin für alle Kleingruppen)

Eine 100%ige Anwesenheitspflicht ist die Voraussetzung für eine positive Beurteilung.
Die Endnote ergibt sich aus den beiden Tests (Zwischentest und Abschlusstest) und der abgegebenen Protokollhefte.

Examination topics

Zwischentest (praktischer Übungsteil): Stoff der Skripten innerhalb der Kleingruppen
Schriftlicher Abschlusstest: Stoff der Einführungsvorlesungen sowie das gesamte Skriptum

Reading list

Praktikumsunterlagen (Moodle)
Pharmakologische Fachliteratur

Association in the course directory

A 226, BA21

Last modified: Tu 22.01.2019 15:08