Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

340030 UE Translation methods technical communication, terminology and information design Hungarian (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 34 - Translationswissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: Hungarian

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Achtung: Die Abhaltung dieser Lehrveranstaltung im kommenden Wintersemester ist nach dem derzeitigen Stand in digitaler Form geplant!

Monday 12.10. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 19.10. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 09.11. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 16.11. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 30.11. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 07.12. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 14.12. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 11.01. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 18.01. 18:30 - 20:00 Digital
Monday 25.01. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Ihre Kenntnisse der Fachkommunikation, der Terminologiewissenschaft und des Informations und Interfacedesigns (Modul 7) können die Studierenden im Bereich der Informationsaufbereitung und -gestaltung in ihren Arbeitssprachen anwenden. Die Studierenden kennen Merkmale von Fachsprachen und fachsprachlicher Kommunikation in ihren Arbeitssprachen und können fachsprachliche Texte in ihren Arbeitssprachen verstehen, analysieren und erstellen. Sie kennen die Textsortenkonventionen der wichtigsten Fachtextsorten in ihren Arbeitssprachen und können die Makro- und Mikrostruktur von Fachtexten in ihren Arbeitssprachen beschreiben. Sie können Terminologiearbeit leisten und Glossare und Terminologien in ihren Arbeitssprachen erstellen.
Inhalte:
• Fachliche Inhalte auf der Basis fachlich merkmalreicher Texte erarbeiten (Verstehen) und zusammenfassen (Recherchekompetenz)
• Fachtextsortenkonventionen auf der Basis von Paralleltextanalysen analysieren und beschreiben
• Fachtextproduktion: den Schreibprozess in Hinblick auf die Besonderheiten im Bereich der Fachtextproduktion analysieren bzw. Bewusstsein für die Anforderungen schaffen: Aufgaben zu den Bereichen: Auftrags- und Zielgruppenanalyse – Recherche – Konzeption (Stoffsammlung, Gliederung, Ausformulierung, usw.) – Fachtextproduktion – Optimierung (Revision)
• intra- oder interlinguale Translation: Fachtextproduktion: Ausgangstext(e): Fachtext aus dem Bereich der intrafachlichen Kommunikation (fachlich merkmalreich; z.B. Fachlexikoneintrag, wiss. Aufsatz ...); Zieltext: inter- oder extrafachlich (Wechsel von Zielgruppe, Textfunktion, Textsorte etc.);
• intra- oder interlinguale Translation: Informationsdesign: Sachverhalte aus grafischen Darstellungen sprachlich wiedergeben
• intra- oder interlinguale Translation: Informationsdesign: Grafische Darstellungen als Teil des Textes konzipieren
• Kritische Reflexion über die Ziele und Zielgruppen der Terminologiearbeit sowie über die Ansätze der Terminologiearbeit (systematisch, textbezogen, ad hoc);
• Kritische Reflexion über terminologische Äquivalenzbeziehungen (z. B. 100% Übereinstimmung, Teiläquivalenz, terminologische Lücke, etc.) und Strategien zur Schließung terminologischer Lücken in der Translation (z. B. Verwendung des Oberbegriffs, Paraphrasierung, Entlehnung, etc.)
• Anforderungen an terminologische Daten (Definition, Kontext, Quellenangabe usw.)

Übung:
• Ermittlung und Bewertung bereits bestehender einschlägiger Terminologiesammlungen;
• Bibliografische Recherchen, Auswahl, Zusammenstellung und Organisation von Quellensammlungen, Auswertung der Quellen;
• Textrezeption: Übungen zu Strategien zur Erfassung des in Texten vorhandenen Grundwissens
• Strukturierung der Begriffe und Erarbeitung von Begriffssystemen sowie Zuordnung von Benennungen und Begriffen;
• Erstellung von Glossaren und/oder Terminologiedatenbanken
Erstellen von Einträgen in sämtlichen Sprachen gestützt auf die Termkandidatenliste (Erfassung, Abstimmung der mehrsprachigen Äquivalente, Hinzufügen von Definitionen, Anmerkungen, Kontexten, Quellenangaben).
• Textproduktion: aktives Verfassen neuer, intralingualer Texte mit Orientierung an Bedarf und Zielgruppe spezifisch für den jeweiligen Text mithilfe von Layoutprogrammen (z. B. InDesign)
• Intralingualer Wissenstransfer auf Basis von Ausgangstexten die einer realen Situation und einem tatsächlichen Auftrag entsprechen könnten

Assessment and permitted materials

Art der Leistungskontrolle:
Für diese prüfungsimmanente Lehrveranstaltung besteht Anwesenheitspflicht. Leistungsbeurteilung: 2 schriftliche Tests im Laufe des Semesters, welche zusammen 60% der Gesamtbeurteilung ausmachen. Weitere Beurteilungskriterien (40%): erbrachte Hausübungen, Mitarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab:
2 schriftliche Tests = 60% der Gesamtbeurteilung
Hausübungen, Mitarbeit = 40% der Gesamtbeurteilung
Für eine positive Abschlussnote müssen mindestens 1 Test sowie die sonstigen Beurteilungskriterien (Hausübungen, Mitarbeit) positiv ausfallen.

Examination topics

Reading list

Wird allenfalls in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Association in the course directory

Last modified: We 16.12.2020 10:09