Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

350179 SE Didactics of Physical Activity and Sport (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 35 - Sportwissenschaft
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

HINWEIS: Die 1. Einheit findet am 7.3.2018 um 15:00 Uhr im HS DG, USZ II statt. Im Rahmen der Einheit wird das Programm vorgestellt und erste Aufgaben vergeben. Da diese Einheit bereits Teil der LV-Einheiten ist, wird von einer Vertretung durch Kolleginnen oder Kollegen abgeraten.

Wednesday 07.03. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 14.03. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 21.03. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 11.04. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 18.04. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 25.04. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 02.05. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 09.05. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 16.05. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 23.05. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 30.05. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 06.06. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 13.06. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 20.06. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß
Wednesday 27.06. 15:00 - 16:30 ZSU - USZ II, Hörsaal Dachgeschoß

Information

Aims, contents and method of the course

Thema des Seminars: Fakten und Perspektiven einer Fachdidaktik „Bewegung und Sport“ reflektieren und Zukunft gestalten
Ziel: Ziel des Seminars ist es, (empirische) Fakten und Perspektiven der Fachdidaktik „Bewegung und Sport“ am Beispiel ausgewählter Themen zu reflektieren und Entwicklungsprozesse zu antizipieren bzw. mitzugestalten.
Folgende Themenbereiche bilden den Fokus der Auseinandersetzung mit Diversität und Mehrperspektivität:
1. Standortbestimmung der Fachdidaktik „Bewegung und Sport“: Was ist der Gegenstand der Fachdidaktik „Bewegung und Sport“, welche Fragen beschäftigen diese und was sind Antworten auf die gestellten Fragen?
2. Unterrichtsqualität: Welche fachdidaktischen Erkenntnisse und empirischen Ergebnisse liegen vor, um den Unterricht „Bewegung und Sport“ qualitativ zu verbessern?
3. Im Fach „Bewegung und Sport“ kompetenzorientiert unterrichten und beurteilen: Wie sollte eine kompetenzorientierter Unterricht „Bewegung und Sport“ tatsächlich inszeniert sein und welche Vor- und Nachteile sind damit verbunden?
4. Lernmethoden und Lehrmethoden im Fach „Bewegung und Sport“: Lässt sich der Mythos vom Fachwissen als alles entscheidender Faktor widerlegen?
5. Das Elend mit dem Reduktionismus: Wie werden Fertigkeiten im Sport gelernt/gelehrt, vom Körper gesteuert und nicht-bewusst repräsentierte Bewegungshandlungen (Priming) verarbeitet?
6. Unterrichtsstörungen im Fach „Bewegung und Sport“: Ursachen und Funktionen aus unterschiedlichen Perspektiven oder was würde Sigmund Freud/Anna Freud, Therese Steiner/Insoo Berg/Johannes Schwehm und Roul Schindler als Antwort geben?
7. Berührungen, Schule und das Fach „Bewegung und Sport“: Wie gehen Lehrkräfte damit um, welche Deutungsmuster werden konstruiert und was ist die Position von Schülerinnen und Schülern?
8. Heterogenität und Fremdheit – für jede/n ein bisschen anders: Wie wird den Unterschieden fachdidaktisch begegnet, wie kann man Unterschiede fachdidaktisch nutzen und wie Gemeinsamkeit/Integration/Inklusion fachdidaktisch stärken.

Assessment and permitted materials

Die gesamte Leistungserbringung durch Studierende hat bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis spätestens am folgenden 30. September zu erfolgen. Studierende, die sich nicht von der ggst. Lehrveranstaltung abgemeldet haben, sind zu beurteilen. Bei negativer Beurteilung ist eine kommissionelle Prüfung unzulässig, der Besuch der Lehrveranstaltung ist zu wiederholen. Rechtsquelle: Satzung der Universität Wien §10 (4, 5, 6).

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel des Seminars ist es, an den angeführten Themenbereichen ein Lernen unter Einbeziehung der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lehrveranstaltung sichtbar zu machen und praktisch werden zu lassen. Das ist ein anspruchsvolles Ziel und im ersten Moment vermutlich leichter und einfacher eingeschätzt als vielleicht realisiert. Folgende Schritte sind im weiteren Verlauf abzuarbeiten:
1. Übernahme eines Themenbereiches: In einem ersten Schritt werden je drei Studierende einem Themenbereich aus der vorgegebenen Liste zugeordnet .
2. Literaturstudium: Im Anschluss daran gehen sie auf Literaturrecherche in den verschiedenen Datenbanken. Hilfe und Unterstützung können Sie auch (zumindest für den Beginn) bei der auf Moodle gestellten Literaturliste finden. Empfehlenswert ist es, im Bereich der e-Zeitschriften in Universitätsverbund zu recherchieren.
3. Präzisierung einer konkreten Fragestellung aus dem zugeordneten Themengebiet auf der Grundlage der Literaturrecherche und des Literaturstudiums.
4. Erstellung eines Abstrakts (Exposees) zu formulierten Fragestellung aus dem Themengebiet: In dem Ordner „Formatvorlagen“ finden Sie auf Moodle ein Formular, das Sie gebeten werden zu verwenden. Dieses Formular ist nach bestimmten Kriterien formatiert und gibt die wichtigsten Kategorien für das von den Studierenden zu erstellende Abstrakt vor. Die Bearbeitung der einzelnen Punkte des Abstrakts fordert zunächst eine intensive Auseinandersetzung mit ihrem Thema (der Fragestellung) ein. Dies ist auch notwendig und kann als Vorbedingung gesehen werden, um eine angemessene und differenzierte Fragestel- lung formulieren zu können.
5. Einreichung des Abstrakts (Exposees) zur Begutachtung auf Moodle (Achtung: Termin) durch 2-3 unabhängige Gutachter/innen.
6. Schriftliche Rückmeldung zum Abstrakt (und eventuelle Überarbeitung) (Achtung: Termin).
7. Neueinreichung des Abstrakts und schriftliche Rückmeldung (Achtung: Termin).
8. Präsentation der Fragestellung (bei positiver Beurteilung des Abstrakts): Termine werden im Rahmen der SE-Einheiten vergeben.
9. Abschlussarbeit

Examination topics

siehe oben

Reading list

Die spezifische Literatur wir auf Moodle veröffentlicht

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:46