Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

480138 VO Older East Slavic Literature: An Overview (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 48 - Slawistik

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Diese Lehrveranstaltung findet digital asynchron statt.

Tuesday 06.10. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 13.10. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 20.10. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 27.10. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 03.11. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 10.11. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 17.11. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 24.11. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 01.12. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 15.12. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 12.01. 11:30 - 13:00 Digital
Tuesday 19.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

In der Vorlesung wird ein systematischer Überblick über die ältere ostslawische Literatur – ihre kanonischen Werke, wichtigsten Genres, wesentlichen Entwicklungslinien – im Kontext aktueller Diskussionen der wissenschaftlichen Forschung vermittelt.
Der historische Bogen, der gespannt wird, reicht von der Christianisierung der Kiever Rus’ über die Moskauer Rus’, die petrinischen Reformen und deren Auswirkungen auf die Literatur und Kultur, die Sprach- und Stilreformen im 18. Jahrhundert, bis hin zur Herausbildung einer neuen russischen Literatursprache und deren Ausdifferenzierung an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert – oder mit anderen Worten: vom geistlichen zum säkularen Schrifttum; von der Entstehung des ostslawischen Schrifttums über die Chroniken, hagiographischen und panegyrischen Schriften bis zu Werken des Barocks, Klassizismus, Sentimentalismus und der Romantik; von anonymen Autoren über S. Polockij, V. Trediakovskij, M. Lomonosov, G. Deržavin bis zu N. Karamzin, V. Žukovskij, A. Puškin und M. Lermontov.
Neben dem (asynchron möglichen) Folgen der digitalen Vorlesung wird die parallele selbständige Lektüre einzelner Texte, deren Auswahl im Laufe des Semesters bekannt gegeben wird, erwartet.

Assessment and permitted materials

Digitale schriftliche Prüfung im sog. Open-Book-Format (erster Termin in der letzten Woche der Vorlesungszeit, drei weitere Termine in der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2021 – die Termine werden auf der Institutswebseite veröffentlicht; die verbindliche Anmeldung zur Prüfung erfolgt über u:space).

Minimum requirements and assessment criteria

Zum Bestehen sind Antworten auf alle (drei) Fragen im Gesamtumfang von mindestens 60% erforderlich (100–90% Sehr gut, 80–89% Gut, 79–70% Befriedigend, 69–60% Genügend).

Examination topics

Geprüft werden der Stoff der Vorlesung sowie die prüfungsrelevante Literatur, über die im Laufe des Semesters informiert wird.

Reading list

Zu einer groben Orientierung mögen die ersten Kapitel der von Klaus Städtke herausgegebenen „Russischen Literaturgeschichte“ (Stuttgart/Weimar, 2. Aufl. 2011) dienen. Weitere Literaturhinweise sind ab Semesterbeginn bei Moodle zu finden.

Association in the course directory

B-62-R, B-62-U, MR 221

Last modified: Th 04.02.2021 15:49