Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

490009 PS School Worlds (2019S)

Wege zu einer demokratischen Schul- und Unterrichtskultur

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - LehrerInnenbildung
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 26.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Tuesday 02.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Tuesday 09.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Tuesday 30.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Tuesday 07.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Saturday 25.05. 09:45 - 15:45 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05
Tuesday 28.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 3 Porzellangasse 4, EG05

Information

Aims, contents and method of the course

Spätestens seit der europäischen Aufklärung wird Mündigkeit als eines der wichtigsten Ziele von Schule und Bildung angesehen. Doch fördert das heutige Schulsystem tatsächlich Mündigkeit? Oder finden wir immer noch Tendenzen, die eigenständiges Denken und Handeln von Jugendlichen unterdrücken? Welche Möglichkeiten haben wir, Emanzipation und Partizpation von jungen Menschen zu fördern und wie kann Schul- und Unterrichtsgeschehen demokratischer gestaltet werden? Das sind zentrale Fragen, mit denen wir uns im Seminar in theoretischer und praktischer Hinsicht beschäftigen.

Die Teilnehmenden reflektieren ihre eigene Bildungslaufbahn in Hinblick auf Mündigkeit und Demokratie und lernen im Anschluss daran demokratiepädagogische, politikdidaktische und theaterpädagogische Ansätze kennen, die Potenzial in Hinblick auf mehr Autonomie, Mündigkeit und Demokratie in der Schule besitzen. Die Ansätze werden im Proseminar diskutiert wie auch praktisch erprobt. Im Laufe der Auseinandersetzung erarbeiten die Teilnehmenden in Kleingruppen ein eigenes Konzept für Unterricht oder Schulentwicklung im Rahmen des Themas, der im Seminar (Blockeinheit) erprobt bzw. vorgestellt wird. Im Rückgriff auf die theroretischen Ansätze wird die Durchführung/Präsentation nach der Durchführung im Zuge des Seminars reflektiert.

Methodisch arbeiten wir sowohl mit Diskussionen im Plenum, Gruppendiskussionen, eigenständiges Literaturstudium, Unterrichtsplanung und Konzeption in Kleingruppen, Unterrichtsumsetzung und vielen Methoden aus den jeweiligen Ansätzen (Politikdidaktik, theatrale Methoden und andere).

NB. Die Texte werden zum Teil in der Originalsprache (englisch) gelesen!

Assessment and permitted materials

-) Arbeitsaufträge zur Pflichtlektüre
-) Zwischentest zu ausgewählter Literatur (30. April - Anwesenheitspflicht!)
-) Konzept zum Unterricht/zur Präsentation (Gruppenarbeit) inkl. schriftlicher Reflexion (einzeln)

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden haben die angeführte Lektüre zu lesen, die Arbeitsaufträge dazu zu erfüllen, an einem Zwischentest über die Pflichtlektüre teilzunehmen, ein Konzept (inkl. Reflexion) in der Gruppe zu erstellen im Seminar praktisch umzusetzen/vorzustellen. Zum Teil findet die Arbeit in Kleingruppen statt. Die Studierenden dürfen zu den Präsenzzeiten max. zwei einfache Einheiten oder eine Doppeleinheit (4 Wochenstunden) fehlen. Beim Blocktermin am Samstag, 25. Mai und zum Test am Dienstag, 30. April ist absolute Anwesenheitspflicht! Sämtliche Teilleistungen werden ausschließlich über moodle und als PDF eingereicht. Verspätete Abgaben, die ohne Begründung erfolgen, werden mit 0 %-Punkten bewertet.

Die Leistungskontrolle erfolgt anhand folgender Elemente:
-) Arbeitsaufträge zur Pflichtlektüre (40%)
-) Zwischentest zu ausgewählter Literatur (30%) (30. April - Anwesenheitspflicht!)
-) Unterrichtskonzept (20%)
-) Reflexion (10%)

Notenschlüssel:
90 bis 100 % Sehr Gut
80 bis 89,9 % Gut
70 bis 79,9 % Befriedigend
60 bis 69,9 % Genügend
unter 60 % Nicht Genügend

Examination topics

Als Testlektüre ist folgende Literatur vertiefend vorzubereiten:

FAUSER, Peter (2009): Warum eigentlich Demokratie? Über den Zusammenhang zwischen Verständnisintensivem Lernen, Demokratiepädagogik und Schulentwicklung. – In: Wolfgang Beutel und Peter Fauser (Hg.): Demokratie, Lernqualität und Schulentwicklung, Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, 17 – 42.
REINDERS, Heinz (2016): Politische Sozialisation Jugendlicher. Entwicklungsprozesse und Handlungsfelder. – In: Aydin Gürlevik et al. (Hg.): Jugend und Politik, Wiesbaden: Springer Fachmedien, 85 – 101.
REITMAIR-JUÁREZ, Susanne (2017): Aktive Bürgerinnen und Bürger als Ziel der Politischen Bildung. In: Forum Politische Bildung (Hg.): Politische Mitbestimmung, Informationen zur Politischen Bildung 42, Innsbruck, Bozen und Wien: Bundeszentrale für politische Bildung. 24 – 33.
ROSENBERG, Marshall B. (2013): Erziehung, die das Leben bereichert. Gewaltfreie Kommunikation im Schulalltag. 5. Auflage. Paderborn: Junfermannverlag. 85 – 106.

Außerdem ist der Teil „Gewaltfreie Kommunikation und Lebensbereichernde Erziehung“ aus der Einheit vom 2. April testrelevant.

Reading list

ADORNO, Theodor W. und Becker, Hellmut (2013/1969): Erziehung zur Mündigkeit. In: Kadelbach, Gerd (Hg.): Theodor W. Adorno. Erziehung zur Mündigkeit. Vorträge und Gesrpäche mit Hellmut Becker 1959 - 1969. 24. Auflage. Frankfurt: Suhrkamp Verlag. 133 - 147.
BEYER, Philipp (2016): 55 Methoden Politik: einfach, kreativ, motivierend. 3. Auflage. Augsburg: Auer Verlag.
BOAL, Augusto (1982): Theater der Unterdrückten. 3. Auflage. Berlin: Suhrkamp Verlag.
EDELSTEIN, Wolfgang et al. (2009): Praxisbuch Demokratiepädagogik: Sechs Bausteine für Unterrichtsgestaltung und Schulalltag, Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
EIKEL, Angelika; de Haan, Gerhard (2007): Demokratische Partizipation in der Schule: Ermöglichen, fördern, umsetzen, Schwalbach/Ts: Wochenschau Verlag.
FREIRE, Paulo (1970/2017): Pedagogy of the Oppressed. London: Penguin Classics.
GRUSCHKA, Andreas (2009): Erzieht die Schule zur Mündigkeit?. In: Böhme, Gernot (Hg.): Der mündige Mensch. Denkmodelle der Philosophie, Geschichte, Medizin und Rechtswissenschaft. Darmstadt: WBG, 67 - 89.
HELLMUTH, Thomas (2009): Das „selbstreflexive Ich“. Beiträge zur Theorie und Praxis politischer Bildung. Innsbruck, Wien und Bozen: Studienverlag.
HIMMELMANN, Gerhard (2017): Demokratielernen in der Schule, Schwalbach/Ts.:Wochenschau Verlag.
JOHNSTONE, Keith (2018): Theaterspiele. Spontaneität, Improvisation und Theatersport, 11. Auflage, Berlin: Alexander Verlag.
KANT, Immanuel (1783/1983): Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? In: Ders.: Schriften zur Anthropologie, Geschichtsphilosophie, Politik und Pädagogik. Erster Teil. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.
KLEPACKI, Leopold; ZIRFAS, Jörg (2013): Theatrale Didaktik. Ein pädagogischer Grundriss des schulischen Theaterunterrichts, Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
ROSENBERG, Marshall B. (2013): Erziehung, die das Leben bereichert. Gewaltfreie Kommunikation im Schulalltag. 5. Auflage. Paderborn: Junfermannverlag.
SANDER, Wolfgang (2008): Politik entdecken – Freiheit leben: Didaktische Grundlagen Politischer Bildung. 3. Auflage. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

NB. Die Texte werden zum Teil in der Originalsprache (englisch) gelesen!

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:47