Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

490112 SE M2: Everyday Life in Islam (2015W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Saturday 19.12. 11:00 - 17:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Sunday 20.12. 11:00 - 17:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Saturday 23.01. 11:00 - 17:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Sunday 24.01. 11:00 - 17:30 Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

1. Die Frage nach der alevitischen Identität!
2. Die Rolle der alevitischen Geistlichen (Mürschid, Pir und Rehber) in der modernen Gesellschaft.
3. Von Ocak zum Kulturverein und von Kulturverein zur Glaubensgemeinschaft. Die Anerkennung des Alevitentums als islamisch-alevitische Glaubensgemeinschaft (Alevi) in Österreich.

Assessment and permitted materials

Mitarbeit der Studenten / Innen im Seminar ist ein Teil der Benotung (40%). Anhand von ausgewählten Fragen soll über diese Themen eine Abschlussarbeit im Umfang 15 Seiten verfasst werden (60%). In besonderen Fällen ist auch eine mündliche Prüfung möglich (60%).

Minimum requirements and assessment criteria

Fähigkeit zur Reflexion und Analyse der wichtigsten Glaubensgrundlagen des Alevitentums im Hinblick auf die gegenwärtigen sozialen, politischen und religiösen Herausforderungen in der österreichischen und türkischen Gesellschaft.

Kenntnisse über die verschiedenen Strömungen der Ahl al-Bait im Alltagsleben der AlevitInnen.

Fähigkeit zum Umgang mit praxisbezogenen religiösen Normen und Vermittlung.

Fähigkeit aus den alevitischen Glaubensgrundlagen Praxishilfen für AlevitInnen in Österreich abzuleiten und anzuwenden.

Ein tiefes Verständnis über die Rolle der Sadat (Sg. Sayyid) in der alevitischen Gemeinschaft Österreichs.

Kenntnis der alevitischen Geschichte in Österreich (Von Verein zur Glaubensgemeinschaft)

Entwürfe für die Unterrichtsgestaltung zu Themen der alevitischen Glaubenspraxis entwickeln.

Befähigung zur Identifikation und Herausarbeitung von relevanten Forschungsfragen in Bezug auf das Alevitentum.

Examination topics

Sozialgeschichtliche Methode (u.a. Analyse der Werke: Buyruk u. Makalat). Mitarbeit an den Texten und Vorbereitung für die Abschlussarbeit.

Reading list

Vorläufige Literaturliste:
Ali Yaman, Kizilbas Alevi Dedeleri, Istanbul 1999
Andreas Gorzewski, Das Alevitentum in seinen divergierenden Verhältnisbestimmungen zum Islam, Berlin 2010
Ali Yaman, Kizilbas Alevi Ocaklari, Istanbul 2006
Atalay, Adil Ali (Hrsg), Imam Cafer-i Sadik Buyrugu, Istanbul 1998, 8. Aufl.
Dressler, Markus, Die alevitische Religion, Traditionslinien und Neubestimmungen, Würzburg 2002

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 13:39