Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

490226 SE Seminar on Designing Inclusive Educational Processes (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 49 - Lehrer*innenbildung
Continuous assessment of course work
KPH

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Die Lehrveranstaltung wird digital durchgeführt. (Nähere Informationen zu den synchronen Kontaktstunden bzw. asynchronen Arbeitsphasen werden beim ersten virtuellen Treffen am ersten Termin besprochen.) Die virtuellen Treffen finden via BBB im Moodle-Kurs der Lehrveranstaltung statt.

Monday 12.10. 15:30 - 17:45
Monday 19.10. 15:30 - 17:45
Monday 09.11. 15:30 - 17:45
Monday 16.11. 15:30 - 17:45
Monday 30.11. 15:30 - 17:45
Monday 07.12. 15:30 - 17:45
Monday 11.01. 15:30 - 17:45
Monday 18.01. 15:30 - 17:45
Monday 25.01. 15:30 - 17:45

Information

Aims, contents and method of the course

In diesem Modul geht es um die Kompetenz zur Ermöglichung erfolgreicher Bildungsverläufe in heterogenen Gruppen und um wertschätzenden Umgang mit dieser Vielfalt. Ziel ist die Fähigkeit zur Erarbeitung inklusiver Stundenplanungen.
Die Lehrveranstaltung findet im Rahmen von einigen verpflichtenden virtuellen Terminen (synchrone Treffen mittels BBB) und im Modus des home studying statt. (Es gibt keine nicht-virtuellen Präsenztermine!)

Assessment and permitted materials

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung. Folgende Leistungen sind zu erbringen:

Zu Teilbereich 1 (Auseinandersetzung mit Grundlagen eines inklusiven und kultursensiblen Unterrichts auf Basis von Fachliteratur):
a) Selbständige Literaturarbeit an im Moodle zur Verfügung gestellten Texten
b) Fristgerechte Abgabe der eigenen schriftlichen Arbeiten

Zu Teilbereich 2 (Erstellen einer inklusiven Stundenplanung):
a) Entwicklung einer inklusiven Stundenplanung inkl. Arbeitsunterlagen zu einem selbst gewählten Thema
b) Schriftliche Rückmeldung zu hochgeladenen Planungen von Mitstudierenden (Peer-Review)
c) Überarbeitung der eigenen inklusiven Stundenplanung nach Erhalt der Peer-Reviews
d) Fristgerechte Abgabe einer inklusiven Stundenplanung inkl. entwickelter Arbeitsunterlagen

Minimum requirements and assessment criteria

Der erfolgreiche Abschluss der Lehrveranstaltung erfordert je eine positive Beurteilung der unter Punkt "Art der Leistungskontrolle" genannten zwei Teilbereiche.

Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleitung Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch nach Abgabe der Arbeitsaufträge einladen, welches positiv zu absolvieren ist.

Examination topics

sh. oben (prüfungsimmanente LV)

Reading list

• AMRHEIN, B. & DZIAL-MAHLER M. (Hg.). (2014). Fachdidaktik inklusiv. Auf der Suche nach didaktischen Leitlinien für den Umgang mit Vielfalt in der Schule. Waxmann.
• BIEWER, G., BÖHM, E. T. & SCHÜTZ, S. (Hg.). (2015). Inklusive Pädagogik in der Sekundarstufe. Kohlhammer.
• BOOTH, T. et al. (2019): Index für Inklusion: Ein Leitfaden für Schulentwicklung (hrsg. und adaptiert für deutschsprachige Bildungssysteme von B. ACHERMANN u.a.). Beltz.
• HECHLER, O. (2019). Heterogenität sichtbar machen – Überindividuelle Kategorien und individuelle Ausdrucksgestalten. Behinderte Menschen 4/5(42), S. 17-26.
• KIEL, E. (Hg.). (2015). Inklusion im Sekundarbereich. Stuttgart: Kohlhammer.
• KIERAN, L., & ANDERSON, C. (2018). Connecting Universal Design for Learning With Culturally Responsive Teaching. Education and Urban Society, 51(9), 1202–1216. https:/doi.org/10.1177/0013124518785012
• KRICKE, M. & REICH, K. (2016). Teamteaching. Eine neue Kultur des Lehrens und Lernens. Beltz.
• LUDER, R., KUNZ, A. & MÜLLER BÖSCH, C. (Hg.). (2014). Inklusive Pädagogik und Didaktik. PH Zürich.
• RAPP, W. (2014). Universal Design for Learning in Action: 100 Ways to Teach All Learners. Brookes Pub.
• REICH, K. (2014). Inklusive Didaktik. Bausteine für eine inklusive Schule. Beltz.
• REICH, K. (Hg.). (2017). Inklusive Didaktik in der Praxis. Beispiele erfolgreicher Schulen. Beltz.
• SEITZ, S., PFAHL, L., LASSEK, M., RASTEDE, M. & STEINHAUS, F. (2016): Hochbegabung inklusive. Inklusion als Impuls für Begabungsförderung an Schulen. Beltz.
• WERNING, R. & AVCI-WERNING, M. (2015). Herausforderung Inklusion in Schule und Unterricht. Grundlagen, Erfahrungen, Handlungsperspektiven. Klett/Kallmeyer.
Anregungen für die Praxis:
• HAIDER, V., PERTZEL, E., SCHMIEG, I. & SCHÜTTE, A. U. (2015). Inklusiv unterrichten: Jedem Schüler gerecht werden. Mit Lernschwierigkeiten und ihren Ursachen umgehen (Sekundarstufe I). Cornelsen.
• TEWS-VOGLER, K. & BÄHNK, N. (2016). 99 Tipps: Inklusion an Schulen. Praxis-Ratgeber für die Sekundarstufe I und II. Cornelsen.

Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:33