Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010006 VO Grundkurs Kirchengeschichte I (2021S)

Das erste christliche Jahrtausend. Von der jüdisch-messianischen Bewegung zu universellen Ansprüchen römischer Päpste

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Dienstag 02.03.2021 09:45 -11:15 Digital
Mittwoch 03.03.2021 15:00 -16:30 Digital
Dienstag 09.03.2021 09:45 -11:15 Digital
Mittwoch 10.03.2021 15:00 -16:30 Digital
Dienstag 16.03.2021 09:45 -11:15 Digital
Mittwoch 17.03.2021 15:00 -16:30 Digital
Dienstag 23.03.2021 09:45 -11:15 Digital
Mittwoch 24.03.2021 15:00 -16:30 Digital
Dienstag 13.04.2021 09:45 -11:15 Digital
Mittwoch 14.04.2021 15:00 -16:30 Digital
Dienstag 20.04.2021 09:45 -11:15 Digital
Mittwoch 21.04.2021 15:00 -16:30 Digital
Dienstag 27.04.2021 09:45 -11:15 Digital
Mittwoch 28.04.2021 15:00 -16:30 Digital
Dienstag, 04.05.2021 09:45 - 11:15 Digital
(Update 22.04.2021)


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung bietet Studierenden einen Überblick über die Geschichte der christlichen Kirchen des ersten christlichen Jahrtausends. Dabei sind vor allem mehrere große Transformationsprozesse des Christlichen in neue kulturelle Zusammenhänge zu thematisieren: die "Übersetzung" aus der semitischen Denk- und Lebenswelt des Nahen Ostens in die hellenistische "Leitkultur" des römischen Kaiserreichs - begleitet von der Entwicklung von Einheit schaffenden Instrumenten (Ämterstruktur, Bücherkanon, Synoden, Bekenntnisse); die Fortleben eines semitischen Christentums und sein Erbe in syrischen Kirchentraditionen; die Etablierung eines gleichsam theokratischen "Reichschristentums" ab Kaiser Konstantin mit religiöser Verbrämung der gegebenen politischen Strukturen; die Ausbildung koptischer, armenischer und äthiopischer Kirchentraditionen; die Dynamisierung der Entwicklung im lateinischen Christentum ab der Jahrtausendmitte durch weit reichende gesellschaftliche Veränderungen sowie die Einwurzelung des Christlichen in neue ethnische und politische Herrschaftsgebilde im Westen, Norden und Osten Europas. Die Themen der Vorlesung werden an signifikanten Städtebeispielen abgehandelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfungen über den Vorlesungsstoff und angekündigte Pflichtlektüre.
Nähere Informationen:
https://kg-ktf.univie.ac.at/studium/pruefungstermine/pruefungen-klieber/#c553054

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Über die Vermittlung von Eckdaten hinaus soll den Studierenden Material für die berufliche Zukunft (z.B. im Lehrfach, Erwachsenenbildung) angeboten werden. Sie sollen damit in die Lage versetzt werden, Zeugnisse eines reichen religiösen Erbes für sich selbst und andere zu deuten und zu erschließen. Angestrebt wird ferner die Ermächtigung dazu, Chancen und Reichtum einer von vielen Christengenerationen geschaffenen "Tradition" für sich und andere nutz- und vermittelbar zu machen, ebenso aber auch mit nachwirkenden Erblasten intellektuell redlich umgehen zu lernen. In theologischer Hinsicht sollen Studierende den historischen als einen eigenständigen Zugang zur Theologie sowie zu kirchlichen Traditionen kennen- und vielleicht sogar schätzen lernen.
Mündliche Prüfungen über den VL-Stoff. Positiv bei mind. 51% richtiger bzw. ausreichend substantieller Antworten.

Prüfungsstoff

Die Vorlesung folgt der klassischen Vermittlungsart des Vortrages, unterstützt durch Arbeitsblätter und exemplarischer Visualisierungen mittels Power-Point-Präsentation.

Literatur

Manfred Heim, Einführung in die Kirchengeschichte, München 2000; Manfred Sitzmann und Christian Weber, Übersichten zur Kirchengeschichte, Göttingen 2001; Ökumenische Kirchengeschichte, hg.v. Raymund Kottje u.a., Bände 1-3, Darmstadt 2006/2007/2008.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 04, 033 195 (17W) BRP 10krp, 033 195 (17W) BRP 10ktb,198 418 RK 03, für 066 800 M1 oder M15 auslaufende Studienpläne: 033 195 (15W) BAM 07, 020

Letzte Änderung: Do 29.07.2021 13:07