Universität Wien FIND

010008 VO Grundkurs Neues Testament II (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Am DO 06.04.2017 entfällt die Lehrveranstaltung!

Donnerstag 02.03. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 09.03. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 16.03. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 23.03. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 30.03. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 27.04. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 04.05. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 11.05. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 18.05. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 01.06. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 08.06. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 22.06. 11:30 - 13:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
Die Vorlesung behandelt die Briefliteratur des Neuen Testaments sowie die Offenbarung des Johannes. Der erste Schwerpunkt gilt Leben und Werk des Paulus. Historische Eckdaten seiner Biographie sowie Entstehung und theologische Schwerpunkte der authentischen Paulusbriefe stehen dabei im Zentrum. Die Deutero- und Tritopaulinen sowie das Phänomen der Pseudepigraphie ergänzen das Thema. Der zweite Schwerpunkt widmet sich dem Corpus der Katholischen Briefe und dem für sich stehenden Hebräerbrief. Als drittem Schwerpunkt wird die Offenbarung des Johannes behandelt.
Ziele:
Eine Einführung in die Paulusforschung unter historischem wie theologischem Aspekt soll Grundkenntnisse über einen zentralen Theologen der frühen Christenheit vermitteln. Dabei sollen Diskussionspunkte in der Rekonstruktion der Vita Pauli beispielhaft die Komplexität der historischen Frage vermitteln sowie zentrale Begriffe und Grundthemen der paulinischen Theologie kennengelernt werden. Anhand von Deutero- und Tritopaulinen soll das Phänomen der Pseudepigraphie sowie die Entwicklung der Paulusschule exemplarisch erfasst werden. Weiters sollen die Katholischen Briefe sowie der Hebräerbrief Einblicke in die geschichtliche und theologische Situation der neutestamentlichen Spätschriften liefern und mit der Offenbarung des Johannes das Verständnis für diese einzige Apokalypse des Neuen Testaments sowie die Welt apokalyptischer Schriften allgemein eröffnet werden.
Methode:
Vortrag, unterstützt durch Materialblätter und dt. BIbeltext; Anmeldung auf Moodle erforderlich.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Prüfung; ca. 15-20 Minuten - keine Hilfsmittel
Erste Prüfungstermine: 26.06.2017; 08.09.2017 - weitere auf http://bibelwissenschaft-ktf.univie.ac.at/studium/pruefungstermine/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Positive Beantwortung zumindest der Hälfte der Prüfungsfragen. Faktenwissen, Verstehen theologischer Fragestellungen.

Prüfungsstoff

Vortrag des Lehrveranstaltungsleiters, gestützt auf Materialblätter und eine ausführliche Gliederung sowie eine Literaturliste, die auf einer eigenen Lernplattform (Anmeldung auf Moodle erforderlich!) zur Verfügung gestellt werden. Pflichtlektüre wird zu einzelnen Kapiteln, die im Selbststudium zu erarbeiten sind, gesondert genannt.

Literatur

Basisliteratur sowie Pflichtlektüre werden im Verlauf der VO genannt und vorgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 08, 033 195 (15W) BAM 08, 193 055 BA UF RK 05, auslaufende Studienpläne: gilt nach Rücksprache mit LV-Leiter für 020 alt als Fundamentalexegese kompakt II

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:47