Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010012 VO Theologische Anthropologie und Gnadenlehre (2016S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Die Lehrveranstaltung entfällt am 8.3.2016.

Dienstag 01.03. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 15.03. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 05.04. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 12.04. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 19.04. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 26.04. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 03.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 10.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 24.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 31.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 07.06. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 14.06. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 21.06. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 28.06. 08:00 - 09:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Studierende sollen die grundlegenden Kategorien der Theologischen Anthropologie und Gnadenlehre kennen lernen und in ihrer Relevanz für die Selbstdeutung des Menschen reflektieren.
Inhalte: Karl Rahner hat die wegweisende Forderung aufgestellt, die Theologie müsse ihre Aussagen so formulieren, "dass der Mensch merken kann, wie das in ihnen Gemeinte mit seinem Selbstverständnis zusammenhängt". Demnach ist die Theologische Anthropologie der systematische Ort, an dem die existenzielle Bedeutung des christlichen Glaubens aufzuweisen ist. Denn die Frage nach Gott und die Frage des Menschen nach sich selbst sind untrennbar verbunden: Ist der Mensch nur Produkt des Zufalls, ins Dasein geworfen oder frei gewolltes Geschöpf? Gibt es einen letzten Grund und Sinnhorizont menschlicher Existenz? Wie kann der Mensch als endliches, bedingtes Geschöpf eine unbedingte, göttliche Offenbarung in der Geschichte erkennen? Diese Problemanzeigen verschärfen sich in der Moderne und Postmoderne: Wie lässt sich eine theologische Deutung des Menschseins begründen angesichts konkurrierender Sinnsysteme und pluraler Selbst- und Weltdeutungen? Können klassische theologische Zentraltermini wie "Gottebenbildlichkeit", "Seele", "Leib", "Sünde" und "Gnade" heute verständlich und in ihrer existenziellen Relevanz einsichtig gemacht werden?
Die Vorlesung geht diesen und weiteren Fragen nach; sie legt einen Schwerpunkt auf die Diskussion von aktuellen Entwürfen Theologischer Anthropologie hinsichtlich ihrer hermeneutischen Erschließungskraft für das Selbst- und Weltverständnis des Menschen.
Methode: Vortrag mit Lektüre- und Diskussionsanteilen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung von 15 Minuten an den bekanntgegebenen Terminen. Es sind bei der Prüfung keine Hilfsmittel erlaubt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundverständnis für die Fragestellungen und Konzepte einer Theologischen Anthropologie und Gnadenlehre.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung

Literatur

Zur Einführung:

DIRSCHERL, ERWIN, Grundriss theologischer Anthropologie. Die Entschiedenheit des Menschen angesichts des Anderen, Regensburg 2006.

LANGEMEYER, GEORG, Theologische Anthropologie: Wolfgang Beinert (Hg.), Glaubenszugänge. Lehrbuch der katholischen Dogmatik, Bd.1, Paderborn u.a. 1995, 497-622.

PRÖPPER, Thomas, Theologische Anthropologie, 2 Bde., Freiburg 2011.

Spezielle Literatur zur Vor- und Nachbereitung der einzelnen Themen werden in der Vorlesung bekannt gegeben.

Prüfungsrelevante Ersatzliteratur für berufstätige Studierende:

PRÖPPER, Thomas, Theologische Anthropologie Bd. I, Freiburg 2011, 6-120. 637-656.
PRÖPPER, Thomas, Theologische Anthropologie Bd. II, Freiburg 2011, 659-720. 1287-1350.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

011 (15W) FTH 24, 066 795 (15W) M2a, auslaufende Studienpläne: D 37 für 011 (08W, 11W), M4 für 066 793 (08W), für 066 795 M2a, gilt für 011 (02W) als "Dogmatische Theologie IV: Anthropologie"

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26