Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010015 SE Die Priesterbruderschaft St. Pius X. -Theologische Hintergründe und kirchenrechtliche Problematik (2009S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.03. 16:30 - 18:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 17.03. 16:30 - 18:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Samstag 25.04. 09:00 - 17:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Samstag 13.06. 09:00 - 17:00 Seminarraum 4 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 23.06. 16:30 - 18:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Am 30. Juni 1988 hat Erzbischof Marcel Lefebvre für die von ihm 1970 gegründete, 1975 aber bereits durch den zuständigen Diözesanbischof wieder aufgehobene Priesterbruderschaft St. Pius X. ohne päpstlichen Auftrag vier Priester zu Bischöfen geweiht. Die durch diese Tat von selbst eingetretene Exkommunikation wurde durch Dekret der Bischofskongregation vom folgenden Tag förmlich festgestellt. Am 21. Januar 2009 hat dieselbe Kongegation auf Grundlage der ihr ausdrücklich vom Papst übertragenen Vollmacht die Strafe der Exkommunikation der vier unrechtmäßig geweihten Bischöfe aufgehoben. Die weiteren Reaktionen seitens dieser Bruderschaft lassen jedoch sehr daran zweifeln, ob diese Entscheidung wirklich wohlbegründet war. Im Seminar sollen die Geschichte der Priesterbruderschaft St. Pius X., ihr kirchenpolitisch-theologisches Anliegen und die Vorgehensweise des Apostolischen Stuhls kritisch betrachtet werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aneignung grundlegender Norminhalte des Kirchenrechts zum Verkündigungs-, (Verwaltungs-)Verfahrens- und Sanktionsrecht. Grundsätzliche Befähigung zur Anwendung kirchenrechtlicher Normen auf konkrete Sachverhalte. Exemplarische Erarbeitung des Zusammenhangs zwischen theologischen Fakten und kirchenrechtlichen Entscheidungen.

Prüfungsstoff

Sowohl selbständige Bearbeitung von Referatsthemen als auch deren gemeinsame Erarbeitung und Diskussion

Literatur

Das Bleibende im Wandel. Theologische Beiträge zum Schisma von Marcel Lefebvre, hrsg. von Reinhild Ahlers und Peter Krämer, Paderborn 1990; Alois Schifferle, Marcel Lefebvre - Ärgernis und Besinnung. Fragen an das Traditionsverständnis der Kirche. Geleitwort Mario von Galli, Kevelaer 21984; ders., Das Ärgernis Lefebvre. Informationen und Dokumente zur neuen Kirchenspaltung, Freiburg/Schweiz 1989; ders., Was will Lefebvre eigentlich? Der Bruch zwischen Ecône und Rom, Freiburg/Schweiz - Konstanz 1989.
Weitere Literatur wird zu Beginn des Seminars bekanntgegeben werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Pflichtseminar Fächerkontingent 3 oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020. Pflichtseminar für den Wahlfachkorb Kirchenrecht und Religionsrecht

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26