Universität Wien FIND

010015 VO Aufbaukurs Theologische Grundlagenforschung (Religion und Gottesfrage in gegenwärtiger Gesellschaft) (2018S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Entfall der Lehrveranstaltung am 23.05.2018

Mittwoch 14.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 21.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 11.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 18.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 25.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 02.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 09.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 16.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 30.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 06.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 13.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 20.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 27.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Christliche Gottesrede in Europa muss sowohl die Anfragen des Atheismus und der großen religiösen Traditionen, ganz besonders des Islam, als auch aktuelle gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen aufnehmen. Dem entsprechend wird nach Orten und Ereignissen gesucht, in denen sich in der europäisch-multireligiösen Gesellschaft der Gegenwart Verheißungen und Fragen, die genuin mit dem biblischen Gottesnamen verknüpft sind, andeuten.

LV-Methoden:
Vorlesung und Diskussion, Thesenblätter

LV-Ziele:
Eröffnung eines Zugangs zur Gottesfrage „nach“ dem Atheismus, Interpretation des biblischen „Gottesnamens“ JHWH

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung zu 15 Minuten.

Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung:
Keine

Die Lehrveranstaltung wird in Deutsch abgehalten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Sinnerfassendes Verständnis der in der Vorlesung entwickelten Grundkategorien

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung

Literatur

Wird bei den Sitzungen bekannt gegeben.

Berufstätigen-Literatur:
K. Rahner, Grundkurs des Glaubens, Einleitung bis inkl. 4. Gang, 5-142 (Herder Verlag).
J. Reikerstorfer, Vom Totalexperiment des Glaubens (Lang Verlag).
K. Appel, „Trinität und Offenheit Gottes“, in: K. Viertbauer / H. Schmidinger (Hg.), Glauben denken. Zur philosophischen Durchdringung der Gottrede im 21. Jahrhundert, 19-46.

Englischsprachige Ersatzliteratur:
K. Rahner, Foundations on Christian Faith: An Introduction to the Idea of Christianity, Crossroad Publishing (Introduction, Chapter I-IV)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 24, 066 796 (17W) MRP 05krp, 066 795 (15W) M2a, M2b, auslaufende Studienpläne: Pflichtfach für 011 (11W) D35, 066 796 (15W) MRP 5a, für 020 gilt die LV als Fundamentaltheologie kompakt II

Letzte Änderung: Fr 05.10.2018 09:47