Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

010016 PS Grundlagen und Methoden theologischer Forschung (2021W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

Zusammenfassung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.10. 08:00 - 11:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 11.10. 08:00 - 11:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 18.10. 08:00 - 11:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 22.11. 08:00 - 11:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 29.11. 08:00 - 11:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 13.12. 08:00 - 11:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung führt in die methodologischen und praktischen Grundlagen des Theologiestudiums an der Universität Wien ein. Ziel ist die Vermittlung grundlegender Fähigkeiten wissenschaftlichen Arbeitens in Bezug auf das Theologiestudium. Dazu zählen insbesondere: Literaturrecherche, Erstellen einer Bibliografie, Halten eines mündlichen Vortrags, Anwendung der fakultätseigenen Zitationsrichtlinien und Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Gesamtleistung setzt sich zusammen aus: Anwesenheit und Mitarbeit bei den Seminarsitzungen; kleinere Arbeitsaufträge (z. B. Essay, Literaturrecherche, Exzerpt); mündlicher Vortrag während des Seminars; schriftliche Seminararbeit (15.000-20.000 Zeichen, Abgabetermin: 28.02.2022). Durch die Anmeldung zur LV stimmen Sie einer softwaregestützten Plagiatskontrolle ihrer schriftlichen Teilleistungen zu.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die einzelnen Teilleistungen werden wie folgt bewertet: Essay 5 Punkte; Literaturrecherche 10 Punkte; Exzerpt 10 Punkte; mündlicher Vortrag 25 Punkte; Proseminararbeit 50 Punkte.

Die Endnote ergibt sich aus dem Durchschnitt der gewichteten Einzelleistungen, wobei jede Einzelleistung erbracht werden muss. Werden eine oder mehrere Einzelleistungen nicht erbracht oder negativ beurteilt, kann die Gesamtnote nicht positiv sein.

Die Gesamtnote wird wie folgt ermittelt:

100 bis 91 Prozent: sehr gut (1)
90 bis 81 Prozent: gut (2)
80 bis 71 Prozent: befriedigend (3)
70 bis 61 Prozent: genügend (4)
60 Prozent oder weniger: nicht genügend (5)

Für die Lehrveranstaltung gilt Anwesenheitspflicht. Einmaliges unentschuldigtes Fehlen in einer Doppeleinheit wird toleriert.

Literatur

Umberto Eco: Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Doktor-, Diplom- und Magisterarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften. (UTB 1512.) Wien: Facultas 14. Aufl. 2020.

Otto Kruse: Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium. Frankfurt: Campus 12. Aufl. 2007.

Katharina Lammers, Klaus von Stosch: Arbeitstechniken Theologie. (UTB 4170.) Paderborn: Schöningh 2014.

Albert Raffelt: Theologie studieren. Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten. Freiburg i. Br.: Herder 7. Aufl. 2008.

Werner Sesink: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Inklusive E-Learning, Web-Recherche, digitale Präsentation u. a. München: Oldenbourg 9. Aufl. 2012.

Bertram Stubenrauch: Theologie studieren. (UTB 4932.) Paderborn: Schöningh 2019.

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Präsenz unter 2,5 G-Regel (geimpft, getestet oder genesen)

Montag 04.10. 08:00 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 11.10. 08:00 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 18.10. 08:00 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 22.11. 08:00 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 29.11. 08:00 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 13.12. 08:00 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Proseminar versteht sich als eine in die methodologischen wie praktischen Grundlagen des Theologiestudiums einführende Lehrveranstaltung. Das Ziel ist die Vermittlung grundlegender theoretischer und praktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten wissenschaftlichen Arbeitens. Zu den zentralen Inhalten zählen: Bibliothekskunde, Literaturrecherche, Quellenkunde und Hilfsmittel, Bibliographie und Zitation, Erstellen wissenschaftlicher Arbeiten, mündliche Präsentationen und Handouts, Lernplattform Moodle, Hermeneutik und wissenschaftlicher Wahrheitsbegriff, Kriterien wissenschaftlicher Argumentation.

Das Proseminar ist auf den Fächerkanon der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien abgestimmt und orientiert sich an den verschiedenen Methoden theologischer Forschung. Damit werden Studierende zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen und zur kritischen Rezeption von wissenschaftlichen Inhalten befähigt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Gesamtleistung setzt sich aus einer Reihe von mündlichen und schriftlichen Teilleistungen zusammen: aktive Mitarbeit bei den Seminarsitzungen; mündlicher Vortrag während des Seminars; kleinere Arbeitsaufträge (Essay, Literaturrecherche, Exzerpt), schriftliche Proseminararbeit (ca. 15 000-20 000 Zeichen, bzw. 8-10 Seiten, inkl. Leerzeichen und Literaturverzeichnis).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung ist die positive Gesamtbeurteilung, welche sich sich aus den Noten der einzelnen mündlichen und schriftlichen Teilleistungen ergibt.
- Essay (5 Punkte)
- Literaturrecherche (10 Punkte)
- Exzerpt (10 Punkte)
- mündlicher Vortrag (25 Punkte)
- Proseminararbeit (50 Punkte)

Mit der Anmeldung für diese Lehrveranstaltung erklären sich die Teilnehmer*innen damit einverstanden, dass etwaige Studienleistungen auf das Vorhandensein von Plagiaten elektronisch überprüft werden.

Bewertet wird dabei nach dem Notenschema absteigend 1-5 (1=Sehr gut; 5=Nicht genügend).
Die Benotung schlüsselt sich wie folgt auf:
100-91% = 1
90-81% = 2
80-71% = 3
70-61% = 4
<61% = 5
Nichtgenügend erhält, wer weniger als 61% erreicht. Sollte es bzgl. des Benotungsschemas noch Änderungen geben, werden diese rechtzeitig im Seminar bekanntgegeben.
Für die Lehrveranstaltung gilt die Anwesenheitspflicht. Bei unentschuldigter Abwesenheit von mehr als einer einzigen Blockveranstaltung (4x 45 Minuten) kann die Veranstaltung nicht mehr positiv beurteilt werden.

Literatur

- ECO, Umberto, Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Doktor-, Diplom- und Magisterarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften, Wien: 14. Aufl. 2020.
- KRUSE, Otto, Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium, Frankfurt: 12. Aufl. 2007.
- LAMMERS, Katharina / STOSCH, Klaus von, Arbeitstechniken Theologie, Paderborn 2014.
- RAFFELT, Albert, Theologie studieren. Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten. Freiburg i. Br.: 7. Aufl. 2008.
- SESINK, Werner, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Inklusive E-Learning, Web-Recherche, digitale Präsentation u. a., München: 9. Aufl. 2012.
- STUBENRAUCH, Bertram, Theologie studieren, Paderborn 2019.

Eine detaillierte Auflistung von Hilfsliteratur wird im Laufe des Proseminars zur Verfügung gestellt.

Information

Prüfungsstoff

Die Aufgabenstellung der einzelnen Teilleistungen erfolgt während der Lehrveranstaltung.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

STEOP für 011 (15W); äquivalent für "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" in den alten Studienplänen Pflichtfach 011 (11W) D1

Letzte Änderung: Mi 06.10.2021 14:08