Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

010017 SE Aktuelle pastorale Herausforderungen der Länder Südosteuropas (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Freitag 05.03.2021 16:45 -18:15 - digital
Freitag 26.03.2021 16:45 -20:00 - digital
Freitag 16.04.2021 16:45 -20:00 - digital
Freitag 23.04.2021 16:45 -20:00 - digital
Freitag 30.04.2021 16:45 -20:00 - digital
Freitag 14.05.2021 16:45 -20:00 - digital
Freitag 21.05.2021 16:45 -20:00 - digital
Freitag 04.06.2021 16:45 -20:00 - digital

Stand 13.04.2021: Die Lehrveranstaltung findet digital statt.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Man hatte gehofft, dass nach dem Ende der kommunistischen Religions- und Kirchenvernichtungspolitik wieder gute Zeiten für die Seelsorge, die Kirche und somit auch für die Pastoral kommen. Es wird aber immer deutlicher, dass die kommunistische Verfolgung schwere Schäden in der religiösen Kultur der betroffenen Länder hinterlassen hat.
Nicht wenige Kirchenführende wollten nach der Wende dort ansetzen, wo der Kommunismus in die kirchliche Entwicklung eingegriffen hat. Aber die Zeit hat sich tief gewandelt.
Andere meinten, sie könnten einfach das pastorale Know-How des Westens nach Mittel-Osteuropa importieren. Auch das geht nicht gut, weil es sich um verschiedene Mentalitäten und unterschiedliche gesellschaftliche und kirchliche Entwicklungen handelt.
So bleibt nur der dritte Weg: die Lektion der Erfahrung des Kommunismus aufzuarbeiten und eigene pastorale Konzepte zu entwickeln.
Das Ziel des Seminars ist es, sich mit den unten angeführten Fragen auseinanderzusetzen und darüber mit den Student*innen ins Gespräch zu kommen, um so „den mittel-östlichen Flügel“ und die pastorale Situation dort besser kennenzulernen.
Was sind die wichtigsten Charakteristiken dieser Regionen, wie sind sie zu verstehen und was sind die Konsequenzen davon? Was sind die typischen Handlungsfelder der Kirche in den Ländern Mittel- und Osteuropas? Welche Rolle spielt die Kirche in der Gesellschaft? Wo gibt es Probleme seitens der Kirche und welche pastoralen Ideen und Entwicklungen kommen gut an?

Inhalt:
Zuerst geht es um die wichtigsten Merkmale der Reformländer in Mittel- und Osteuropa und um ihre Geschichte, anschließend um die gesellschaftlichen und kirchlichen Entwicklungen dieser Länder.
Im Seminar wird die Einstellung der Kirche zur Migration weltweit, aber vor allem zur eigenen Migration analysiert. Da viele, vor allem Jugendliche, diese Regionen verlassen, wird man sich mit den Gründen der Auswanderung auseinandersetzen und klären, wie sich die Kirche um die eigenen Migrationsgemeinden im Ausland kümmert und welche Pastoralkonzepte sie entwickelt, damit die Menschen die eigene Heimat doch nicht verlassen.
Weiterhin wird es im Seminar um den Einsatz der Kirche für Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit in den Ländern Mittel- und Osteuropas gehen.
Letztendlich wird man sich mit der Bekämpfung der Korruption und um die Rolle der Kirche auf diesem Gebiet beschäftigen.
In das Seminar fließt die Erfahrung des Anbieters Zeljko Cekolj ein, der aus diesem Gebiet kommt.

Methoden der Vermittlung der Studienziele:
Die Themen des Seminars sollen sowohl durch Referate und Diskussionen, als auch durch Gespräche aufbereitet werden. Verschiedene Pastoralkonzepte werden analysiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt schriftlich und mündlich.
Mitarbeit durch Diskussionsbeiträge; Referat; Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit bei zumindest 80% der Veranstaltungen; ein Referat; eine schriftliche Teilleistung.

Beitrag der Teilleistungen zur Beurteilung (Beurteilungsmaßstab):
Referat 30 %; Diskussionsbeiträge u. Anwesenheit 10%; schriftliche Seminararbeit 60%

Prüfungsstoff

Literatur

Čekolj, Željko, Migration und Auswanderung als Herausforderung für die pastorale Theologie am Beispiel Kroatiens, Hamburg, 2019. Foppa, Simon, Katholische Migrantengemeinden: Wie sie Ressourcen mobilisieren und Handlungsspielräume schaffen, St. Gallen, 2015. Máté-Tóth, András ; Mikluščák, Pavel ; Pastorales Forum, Kirche im Aufbruch : zur pastoralen Entwicklung in Ost(Mittel)Europa ; eine qualitative Studie ; [eine Veröffentlichung des Pastoralen Forums Wien], Ostfildern : Schwabenverl. ; 2001.Máté-Tóth, András, Freiheit und Populismus: Verwundete Identitäten in Ostmitteleuropa, Heidelberg, 2019.Máté-Tóth, András, Mikluščák, Pavel, Ágoston, Ferencz, Nicht wie Milch und Honig: unterwegs zu einer Pastoraltheologie Ost(Mittel)Europas, Ostfildern: Schwabenverlag, 2000.Máté-Tóth, András, Zur Freiheit befreit: Regionale Theologie in Mittel- und Ost-Europa, Münster, 2005.Miklós Tomka, Paul M. Zulehner, Eine „religiöse Landkarte" postkommunistischer Länder: Religion in den Reformländern Ost(Mittel) Europas. (Erster Band der Reihe „Gott nach dem Kommunismus", hrsg. v. P.M. Zulehner, M. Tomka und Niko Tos), Schwabenverlag: Ostfildern, 1999. Pock, Johann, Bechmann, Ulrike, Krockauer, Rainer, Lienkamp, Christoph, Pastoral und Geld: theologische, gesellschaftliche und kirchliche Herausforderungen, Wien, 2011. Polak, Regina, Migration als Gabe und Aufgabe für die Kirche, in: Jürgen Manemann/Werner Schreer (Hg.): Religion und Migration heute. Perspektiven-Positionen -Projekte, Regensburg 2012, 153-169. Polak, Regina, Migration, Flucht und Religion: praktisch-theologische Beiträge, Ostfildern, 2017. Polak, Regina, Reiss, Wolfram, Religion im Wandel: Transformation religiöser Gemeinschaften in Europa durch Migration – interdisziplinäre Perspektiven, Göttingen, 2015.Zulehner, Paul M., Europa beseelen : das Evangelium im Ringen um Freiheit, Gerechtigkeit und Wahrheit, Ostfildern, 2019. Zulehner, Paul M., „Ich träume von einer Kirche als Mutter und Hirtin" : die neue Pastoralkultur von Papst Franziskus, Ostfildern, 2018.Zulehner, Paul M., „Seht her, nun mache ich etwas Neues": wohin sich die Kirchen wandeln müssen, Ostfildern: Schwabenverlag , 2011.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 517 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25