Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010025 DS Der "Nabel der Welt" - Geschichte und Archäologie der "heiligen Stadt" Jerusalem (2013W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 17.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 31.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 07.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 14.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 21.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 28.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 05.12. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 12.12. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 09.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 16.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 23.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 30.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorstellung von Jerusalem als dem "Nabel der Welt" erscheint zum ersten Mal im "Jubiläenbuch" der Zeitenwende. Später wurde sie in der mittelalterlichen und neuzeitlichen Wissenschaft zu einem Leitmotiv, um die zentrale Bedeutung dieser Stadt für die drei großen monotheistischen Religionen auszumalen. Die Geschichte Jerusalems beginnt aber schon lange, bevor diese Religionen entstanden. In diesem Seminar wird es um einen Aufriß der Geschichte und Archäologie Jerusalems von der prähistorischen Zeit bis herauf in die Periode der Kreuzfahrer gehen. Dieser groß angelegte historische Rahmen zieht notwendigerweise Schwerpunktsetzungen nach sich, die zu Beginn des Seminars von den Studierenden und dem LV-Leiter im Teamwork festgelegt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurzreferate und aktive Lektüre (von Woche zu Woche) von relevanter Literatur. Am Ende: Abfassung einer Seminar-Arbeit im üblichen Umfang (ca. 20 Seiten) und Stil.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Ziel des Seminars besteht im Gewinn eines Überblickes über die geschichtliche, archäologische und theologische Bedeutsamkeit Jerusalems in der abendländischen Tradition.

Prüfungsstoff

Die Themen werden teils vom LV-Leiter, teils von den Studierenden aufbereitet und in wöchentlichen Kurzreferaten und Diskussionen präsentiert.

Literatur

M. Küchler, Jerusalem: Ein Handbuch und Studienreiseführer zur Heiligen Stadt (Orte und Landschaften der Bibel, Band IV/2; Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2007).

A.G. Vaughn / A.E. Killebrew (Hg.), Jerusalem in Bible and Archaeology: The First Temple Period (SBL.SS 18; Atlanta, GA: Society of Biblical Literature, 2003).

L. I. Levine (Hg.), Jerusalem: Its Sanctity and Centrality to Judaism, Christianity, and Islam (New York: Continuum, 1999).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

DAM oder D31 für 011 (08W, 11W), MAM für 793, Fächerkontingentseminar 1 oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020, M08 oder M 2 oder M22 für 066 800

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26