Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010026 VO Interkulturelle Philosophie (2010W)

Philosophie im Kontext der globalen Moderne

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 12.10. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 19.10. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 09.11. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 16.11. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 23.11. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 30.11. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 07.12. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 14.12. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 11.01. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 18.01. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 25.01. 18:15 - 20:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Vorlesung wird in einem ersten Teil in die Ansätze, Themen und Fragestellungen der noch jungen Strömung einer „interkulturellen Philosophie“, die sich in den letzten beiden Jahrzehnten herausgebildet hat.
In einem zweiten Teil stehen die philosophischen Entwicklungen vor allem im 19. und 20. Jahrhundert in bestimmten Weltregionen im Mittelpunkt: die Kyoto-Schule in Japan, neohinduistische Philosophie, Ansätze einer lateinamerikanischen Philosophie (insbesondere der Philosophie der Befreiung) und die philosophische Entwicklung in Afrika nach dem 2. Weltkrieg.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussichtlich mündliche Einzelprüfungen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Einführung in Themen und Ansätze einer interkulturellen Philosophie.

Prüfungsstoff

Vortrag mit Diskussionsmöglichkeit.

Literatur

Einführende Literatur:
- Elmar Holenstein, Philosophie-Atlas. Orte und Wege des Denkens, Zürich 2004
- Ralf Elm, Notwendigkeit, Aufgaben und Ansätze einer interkulturellen Philosophie. Grundbedingungen des Dialogs der Kulturen. Bonn 2001 (Zentrum für Europäische
Integrationsforschung)
- Heinz Kimmerle, Interkulturelle Philosophie zur Einführung, Hamburg 2002
- Dirk Hengst, Über Europa hinaus. Interkulturelle Philosophie im Gespräch, Osnabrück 2003
- Franz Martin Wimmer, Interkulturelle Philosophie, Wien 2004
- Gregor Paul, Einführung in die interkulturelle Philosophie, Darmstadt 2008
- Fritz G. Wallner u.a.: Intercultural Philosophy: New Aspects and Methods, Frankfurt/M. 2010.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (08W) Pflicht- LV zu Wahlmodul 5, für 066 793 (08W) M11, Pflichtfach für 011 (02W) und 012 (02W) und (freies) Wahlfach für 020

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26