Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010026 SE Systematisch- theologische Entwürfe (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Update (11.03.2021):
Die Lehrveranstaltung findet bis Ende des SoSe 2021 digital via moodle statt.

Update (11.03.2021):
Donnerstag, 11.03.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 18.03.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 25.03.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 15.04.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 22.04.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 29.04.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 06.05.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 20.05.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 27.05.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 10.06.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 17.06.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital
Donnerstag, 24.06.2021, 16.45-18.15 Uhr - digital

Update (19.01.2021):
Diese Lehrveranstaltung findet bis zumindest Mitte April 2021 ausschließlich digital via Collaborate (moodle) statt. Sollte sich am gegenwärtigen Planungsstand etwas ändern, finden Studierende aktualisierte Informationen hier.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

LV-Inhalt:
Hand in Hand mit einem Rückgang der Bedeutung von Kirchen und institutionalisierten Formen der Religion verliert auch eine systematische Theologie zusehends an öffentlicher Relevanz und argumentativer Plausibilität. Dieser Abschied von einer Selbstverständlichkeit theologischer Rede macht die Frage unumgänglich, in welcher Weise theologische Konzepte sich überhaupt ihrem "Gegenstand", der Gottesfrage, annähern. Die Lehrveranstaltung greift bedeutende zeitgenössische systematisch-theologische Entwürfe auf und legt dabei den Fokus auf die "Gottesfrage" und deren gesellschaftliche Implikationen.

LV-Ziele:
Kennenlernen zeitgenössischer systematisch-theologischer Positionen und aktueller Fragestellungen
Anleitung zu textnaher Lektüre
Übung im Umgang mit theologischen Texten

LV-Methode:
Vorstellung einzelner systematisch-theologischer Konzepte, anschließend gemeinsame Textlektüre und Diskussion

Nach derzeitigem Stand wird das Seminar in Form von Hybrid-Lehre stattfinden (Kombination aus Vor-Ort-Lehre und digitaler Lehre). Die digitalen Übertragungen der Einheiten finden via moodle (Collaborate) statt und können zeitgleich mitverfolgt werden. Zudem werden die Einheiten digital aufgezeichnet, damit diese auch zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen werden können.
Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen unbedingt über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find sowie auf der Lernplattform moodle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
• regelmäßige Anwesenheit und Beteiligung an den Diskussionen im Rahmen der Lehrveranstaltung (25%)
• Verfassen einer Seminararbeit entsprechend den üblichen Kriterien (ca. 20 Seiten) oder von Protokollen nach den einzelnen LV-Einheiten im Umfang der Seminararbeit: Rechtzeitige Abgabe bis spätestens 30. September 2021; Abfassung entsprechend der fakultätsinternen Empfehlung (https://ssc-kaththeologie.univie.ac.at/services-ueber-uns/services-a-z/formulare/ (siehe „Formalia der schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit“) oder regelmäßiges Verfassen von Protokollen zu den Diskussionen der jeweiligen theologischen Positionen (Sprache: deutsch, englisch oder italienisch; Gesamtumfang: ca. 20 Seiten): 50%
• Abschlussgespräch über die Seminararbeit (25%)

Die Lehrveranstaltung wird auf Deutsch abgehalten, die schriftlichen Protokolle können auch auf Englisch oder Italienisch verfasst werden.

Erlaubte Hilfsmittel pro Teilleistung:
Primärtexte und beliebige Werke der Sekundärliteratur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Anwesenheit (entschuldigtes Fehlen im Ausmaß von drei LV-Einheiten ist möglich), Qualität der Seminararbeit bzw. der Protokolle (Texte und Abschlussgespräch) und Mitarbeit in den einzelnen Seminarsitzungen
Beurteilungsmaßstab:
•Sehr gut: Alle erbrachten Leistungen lassen eine anspruchsvolle, intensive und eigenständige Auseinandersetzung mit den Themen der LV erkennen.
•Gut: Alle Leistungen sind gut durchdacht und gut ausgearbeitet
•Befriedigend: Die Themen der LV wurden ausreichend kritisch behandelt.
•Genügend: Die Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung wurden erbracht.
•Nicht genügend: Die Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung wurden nicht erbracht.

Prüfungsstoff

Themen des Seminars; Schwerpunkt auf dem jeweils gewählten Thema

Literatur

Basisliteratur:
Rosino Gibellini, Handbuch der Theologie im 20. Jahrhundert, Pustet Verlag 1995.

Sämtliche Literatur wird in moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 25 Wahl oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, 066 794 M1, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (15W) BAM 13

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25