Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010030 FS Neue Narrative des Heiligen und des Humanum (Teil I) (2018W)

DiplomandInnen-, DissertantInne-n und HabilitandInnenseminar

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Seminar findet jeden zweiten Dienstag statt, Beginn: Dienstag 09.10.2018

Zusätzlich ist ein Blocktermin am Sa, dem 19.01.2018, in Stift Melk geplant.

Dienstag 16.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 23.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 30.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 06.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 13.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 20.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 27.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 04.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 11.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 08.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 15.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 22.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 29.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar dient der Diskussion der Diplom- und Masterarbeiten sowie der Dissertationen und Habilitationen, die im Rahmen des Fachbereiches der Theologischen Grundlagenforschung entstehen. Leitlinie ist dabei die Frage nach gegenwärtigen Transformationsprozessen des Religiösen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf die Frage gelegt wird, inwiefern die Religion auch als Kritik an noetischen, politischen und gesellschaftlichen Repräsentationen des individullen und kollektiven Subjekts und seiner Geltungs- und Machtansprüche angesehen werden kann.

Die Lehrveranstaltung ist verpflichtend für alle Diplomanden/-innen, Dissertanten/-innen, Habilitanden/-innen am Fachbereich. Interessierte, die im Bereich dieser Thematik arbeiten, können nach Rücksprache mit dem Lehrveranstaltungsleiter am Forschungsseminar teilnehmen.

Methoden: Gemeinsame Lektüre und Diskussion von Texten aus dem Umkreis der Diplom- und Masterarbeiten sowie der Diplomarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen und Habilitationen

Ziele: Schaffung eines gemeinsamen Diskursraumes; wissenschaftliche Begleitung von Diplom-, Dissertations- und Habilitationsarbeiten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung setzt sich zusammen aus Seminararbeit und Mitarbeit bei den Seminarsitzungen.

Die Lehrveranstaltung wird in Deutsch, Englisch und Italienisch abgehalten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Seminararbeit im Umfang von ca. 20 Seiten sowie Mitarbeit in den Seminareinheiten.

Prüfungsstoff

Seminararbeit im Umfang von ca. 20 Seiten sowie Mitarbeit in den Seminareinheiten.

Literatur

Die Texte werden jeweils von den Teilnehmer/-innen gemeinsam mit dem Lehrveranstaltungsleiter ausgewählt und bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LV für Doktorat-/PhD-Studium, für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, auslaufende Studienpläne: D31, DAM für 011 (11W), 066 796 (15W) MRP 9 , Seminar oder (freies) Wahlfach für 020

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42