Universität Wien FIND

010032 VO Geschichte des kirchlichen Eherechts (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 02.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 09.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 16.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 23.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 30.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 06.04. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 27.04. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 04.05. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 11.05. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 18.05. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 01.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 08.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 22.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 29.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
Seit ihren Anfängen hat die Kirche in verschiedener Weise versucht, die Rahmenbedingungen für das Zusammenleben von Mann und Frau in der Ehe so zu gestalten, daß die von Jesus geforderte Unauflöslichkeit der Ehe zur Durchsetzung kommen konnte. Welcher - auch rechtlichen - Mittel hat sich die Kirche hierbei bedient? Welches Bild vom Verhältnis der Geschlechter zueinander und welche Auffassung von Ehe und Ehelosigkeit stand im Hintergrund dieser Bemühungen? Welche Einflüsse haben auf die Entwicklungen innerhalb der Kirche eingewirkt und hat das kanonische Recht seinerseits einen Einfluß auf das weltliche Recht ausgeübt? Anhand dieser speziellen Thematik soll versucht werden, einen Einblick in die Geschichte des kanonischen Rechts zu gewinnen. Hierbei wird der Schwerpunkt im Zeitraum von der Alten Kirche bis zum Konzil von Trient liegen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Prüfung über den Stoff der Lehrveranstaltung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Hans Erich Feine, Kirchliche Rechtsgeschichte. Die Katholische Kirche, 5. Aufl., Köln - Wien 1972;
Willibald M. Plöchl, Geschichte des Kirchenrechts, Wien - München, I: 2. Aufl. 1960;
II: 2. Aufl. 1962;
III: 2. Aufl. 1950;
IV: 1966;
V: 1969;
Joseph Freisen, Geschichte des kanonischen Eherechts bis zum Verfall der Glossenliteratur, Tübingen 1888, 2. Auflage 1893 (z. T. veraltet);
Jean Gaudemet, Le mariage en Occident, Paris 1987
Link Christoph, Kirchliche Rechtsgeschichte. Kirche, Staat und Recht in der europäischen Geschichte von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert, 3. Aufl., München 2016

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 193 055 UF (15W) RK 14; 066 795 MTS (15W) M 3; 066 800 MA RW M 7, für 780 Doktorat und 794 145 011 PhD- Studium nach Vorgabe des jeweiligen Curriculums und Rücksprache mit BetreuerIn möglich ; für auslaufende Studienpläne 011 (11W) WM I, WM II, (freies) Wahlfach für 020

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:47