Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010033 VO Einführung in die Katholische Theologie III (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 06.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 20.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 27.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 03.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 24.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 08.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 15.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 22.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 29.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 12.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 19.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Montag 26.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Die Studierenden erhalten einen Überblick über zentrale Inhalte des christlichen Glaubensbekenntnisses und können diese sachgemäß darstellen und kritisch verantworten. Sie können wichtige Problemfelder gegenwärtiger systematisch-theologischer Auseinandersetzung benennen.

Inhalt:
Die Vorlesung bietet eine Einführung in zentrale Aussagen des christlichen Glaubens, wie sie im Apostolischen Glaubensbekenntnis niedergelegt sind. Da viele dieser Aussagen zunehmend unbekannt sind oder kritisch angefragt werden, kommt es für angehende Theologinnen und Theologen darauf an, Glaubensinhalte sachgemäß darzustellen und vor den Fragen der Gegenwart zu verantworten. Die Vorlesung soll dazu befähigen, indem zentrale Inhalte des christlichen Glaubensbekenntnisses in ihrem Zusammenhang erschlossen werden. Die Schwerpunkte der Vorlesung werden auf dem gegenwärtigen wissenschaftlichen Diskussionsstand aufbereitet. Sie liegen in der philosophisch-theologischen Gotteslehre, der Christologie, der Soteriologie und der Ekklesiologie: Kann man über Gott etwas wissen und was bedeutet im Unterschied dazu "glauben"? Wie kann man angesichts des Leids in der Welt an einen allmächtigen Schöpfergott glauben? Wie ist das Bekenntnis zum Gottmenschen Jesus von Nazareth vor dem Horizont neuzeitlicher Anthropologie zu konzipieren? Was kann die Rede von "Erlösung" und "Heil" heute bedeuten? Kann man ohne Kirche glauben?

Methoden:
Handout-gestützter Vortrag mit Lektüre- und Diskussionsanteilen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung von 15 Minuten.

Die Lehrveranstaltung wird in Deutsch abgehalten.

Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung:
keine

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden können die wesentlichen Aussagen des apostolischen Glaubensbekenntnisses darstellen und kritisch verantworten.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung

Literatur

Einführende Literatur:
Wolfhart Pannenberg, Das Glaubensbekenntnis. Ausgelegt und verantwortet vor den Fragen der Gegenwart, 6. Aufl., Gütersloh 1995.

Joseph Ratzinger / Peter Henrici (Hrsg.), Credo: ein theologisches Lesebuch, Köln 1992.

Thomas Marschler / Thomas Schärtl (Hg.), Dogmatik heute. Bestandsaufnahmen und Perspektiven, Regensburg 2014.

Ersatzliteratur für berufstätig Studierende:
Joseph Ratzinger, Einführung in das Christentum, 13. Aufl., München 2013.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 06, 033 195 (15W) BAM 05, 193 055 UF BA RK 02; auslaufende Studienpläne: gilt für 033 195 (14W) als Christologie (Credo) BAM 05

Letzte Änderung: Mo 24.04.2017 11:49