Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010033 VO Einführung in die Katholische Theologie III (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bitte um Beachtung:
Im WiSe 2019/20 finden ausschließlich SCHRIFTLICHE Prüfungstermine bei Dr. Stoll statt!

Wichtige Hinweise zu den schriftlichen Prüfungen: https://dg-ktf.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/p_dogmatik_dogmengeschichte/Hinweise_zu_schriftlichen_Pruefungen.pdf

Freitag 08.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 15.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 22.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 29.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 05.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 12.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 03.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 10.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 17.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 24.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 31.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 07.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 14.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 21.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 28.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung bietet eine Einführung in den christlichen Glauben anhand des Apostolischen Glaubensbekenntnisses. Sie soll dazu befähigen, zentrale Glaubensinhalte in ihrem Zusammenhang dazustellen und vor den Fragen der Gegenwart zu verantworten. Die Inhalte werden auf dem aktuellen Diskussionsstand und in ökumenischer Perspektive aufbereitet. So wird zugleich in die Arbeitsweise gegenwärtiger systematischer Theologie eingeführt. Schwerpunkte der Vorlesung liegen in der philosophisch-theologischen Gotteslehre, der Christologie, der Soteriologie und der Ekklesiologie: Kann man etwas über Gott wissen? Was heißt „glauben“? Was bedeutet es, Gott als Schöpfer der Welt zu bekennen? Kann man als freier Mensch an einen allmächtigen Gott glauben? Wie ist das Bekenntnis zum Gottmenschen Jesus von Nazareth vor dem Horizont neuzeitlicher Anthropologie zu konzipieren? Wie kann die Rede von „Erlösung“ und „Heil“ heute plausibel gemacht werden? Was ist der Heilige Geist? Was hat die Kirche mit dem Glauben zu tun?

LV-Methoden:
Handout-gestützter Vortrag mit Lektüre- und Diskussionsanteilen

LV-Ziele:
Die Studierenden sind in der Lage, zentrale Inhalte des christlichen Glaubensbekenntnisses in ihrem Zusammenhang darzustellen und kritisch zu verantworten; sie können wichtige Problemfelder gegenwärtiger systematisch-theologischer Auseinandersetzung benennen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung von 15 min.
Bitte um Beachtung:
Die Terminvergabe für mündliche Prüfungen an der KTF erfolgt ausschließlich über die elektronische Zeitliste TEMPUS
Eine Terminvergabe in TEMPUS setzt eine gültige Prüfungsanmeldung via u:space voraus, ansonsten ist der Eintrag in TEMPUS nicht gültig.
Eine Eintragung in die elektronische Zeitliste TEMPUS ist 6-2 Tage vor dem jeweiligen Prüfungstermin möglich.

Die Lehrveranstaltungsprüfung wird in Deutsch abgehalten.

Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung:
keine

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden können die wesentlichen Aussagen des apostolischen Glaubensbekenntnisses sachgemäß darstellen.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung

Literatur

Einführende Literatur:
- Wolfhart Pannenberg, Das Glaubensbekenntnis. Ausgelegt und verantwortet vor den Fragen der Gegenwart, 6. Aufl., Gütersloh 1995.
- Thomas Marschler/ Thomas Schärtl (Hrsg.), Dogmatik heute. Bestandsaufnahmen und Perspektiven, Regensburg 2014.

Ersatzliteratur für berufstätig Studierende:
Bei Prüfung über Ersatzliteratur wird um vorherige Kontaktaufnahme gebeten!

Gotteslehre:
- J. Werbick, Gott verbindlich. Eine theologische Gotteslehre, Freiburg 2007, 71-140; 331-429.
Christologie:
- W. Kasper, Jesus der Christus, Freiburg 2007 (= Gesammelte Schriften Bd.3), 37-72.
- Th. Pröpper, Theologische Anthropologie, Bd. 2, 2. Aufl., Freiburg 2012, 1298-1319.
- K. Rahner, Jesus Christus – Sinn des Lebens, in: Sämtl. Werke, Bd. 30, Freiburg 2008, 321-329.
- H. U. v. Balthasar, Das Selbstbewußtsein Jesu, in: IKaZ Communio 8 (1979), 30-39.
Soteriologie:
- Th. Pröpper, Erlösungsglaube und Freiheitsgeschichte, 3. Aufl., München 1991, 38-102.
Ekklesiologie:
- Medard Kehl, Die Kirche. Eine katholische Ekklesiologie, Würzburg 1992, 387-459.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 06, 198 418 RK 02, 033 195 (17W) BRP 05krp, BRP 05ktb; auslaufende Studienpläne: 033 195 (15W) BAM 05

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:26