Universität Wien FIND

010034 VO Theologische Anthropologie und Gnadenlehre (2018S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Vorlesung wird im SoSe 2019 nicht angeboten - Dr. Lerch bietet jedoch zu den offiziellen Prüfungsterminen im SoSe 2019 die Möglichkeit, die Prüfung über die Vorlesung mit folgender Ersatzlektüre abzulegen:
Aaron Langenfeld / Magnus Lerch, Theologische Anthropologie, Paderborn u.a. 2018, 73-143, 186-243.
Thomas Pröpper, Theologische Anthropologie, Bd. 1, Freiburg i.Br. 2011, 58-270.

Montag 05.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 19.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 09.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 16.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 23.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 30.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 07.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 14.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 28.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 04.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 11.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 18.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 25.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wie lassen sich heute sowohl die intellektuelle Möglichkeit als auch die existenzielle Bedeutung des christlichen Glaubens für das Menschsein aufzeigen? Gibt es einen letzten Grund und Sinnhorizont menschlicher Existenz? Wie kommt der Glaube des Menschen überhaupt zustande? Und wie ist das Verhältnis von göttlichem Handeln und menschlicher Freiheit zu bestimmen? Was bedeuten traditionelle Zentralbegriffe theologischer Anthropologie wie „Gottebenbildlichkeit“, „(Erb-)Sünde“ und „Gnade“ – und was sagen sie uns heute? Diesen und weiteren Problemfeldern geht die Vorlesung des Sommersemesters nach. Dabei wird die Auseinandersetzung mit theologischen Anthropologien des 20. Jahrhunderts ebenso gesucht wie mit den philosophischen Herausforderungen der Moderne und also auch die Frage behandelt, wie eine theologische Deutung des Menschseins angesichts der faktischen Pluralität menschlicher Selbst- und Weltdeutungen begründet werden kann.

Methoden:
Vortrag mit Lektüre- und Diskussionsanteilen

Ziele:
Studierende sollen die grundlegenden Kategorien der Theologischen Anthropologie und Gnaden-lehre kennen lernen und in ihrer Relevanz für die Selbstdeutung des Menschen reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Vorlesung wird im SoSe 2019 nicht angeboten - Dr. Lerch bietet jedoch zu den offiziellen Prüfungsterminen im SoSe 2019 die Möglichkeit, die Prüfung über die Vorlesung mit folgender Ersatzlektüre abzulegen:
Aaron Langenfeld / Magnus Lerch, Theologische Anthropologie, Paderborn u.a. 2018, 73-143, 186-243.
Thomas Pröpper, Theologische Anthropologie, Bd. 1, Freiburg i.Br. 2011, 58-270.

Mündliche Prüfung von 15 min.
Bitte um Beachtung:
Die Terminvergabe für mündliche Prüfungen an der KTF erfolgt ausschließlich über die elektronische Zeitliste TEMPUS
Eine Terminvergabe in TEMPUS setzt eine gültige Prüfungsanmeldung via u:space voraus, ansonsten ist der Eintrag in TEMPUS nicht gültig.
Eine Eintragung in die elektronische Zeitliste TEMPUS ist 6-2 Tage vor dem jeweiligen Prüfungstermin möglich.

Die Lehrveranstaltungsprüfung wird in Deutsch abgehalten.

Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung:
Keine

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundverständnis für die Fragestellungen und Konzepte einer Theologischen Anthropologie und Gnadenlehre.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung
Die Vorlesung wird im SoSe 2019 nicht angeboten - Dr. Lerch bietet jedoch zu den offiziellen Prüfungsterminen im SoSe 2019 die Möglichkeit, die Prüfung über die Vorlesung mit folgender Ersatzlektüre abzulegen:
Aaron Langenfeld / Magnus Lerch, Theologische Anthropologie, Paderborn u.a. 2018, 73-143, 186-243.
Thomas Pröpper, Theologische Anthropologie, Bd. 1, Freiburg i.Br. 2011, 58-270.

Literatur

Die Vorlesung wird im SoSe 2019 nicht angeboten - Dr. Lerch bietet jedoch zu den offiziellen Prüfungsterminen im SoSe 2019 die Möglichkeit, die Prüfung über die Vorlesung mit folgender Ersatzlektüre abzulegen:
Aaron Langenfeld / Magnus Lerch, Theologische Anthropologie, Paderborn u.a. 2018, 73-143, 186-243.
Thomas Pröpper, Theologische Anthropologie, Bd. 1, Freiburg i.Br. 2011, 58-270.

Zur Einführung:
DIRSCHERL, Erwin, Grundriss theologischer Anthropologie. Die Entschiedenheit des Menschen angesichts des Anderen, Regensburg 2006.

LANGEMEYER, Georg, Theologische Anthropologie: Wolfgang Beinert (Hg.), Glaubenszugänge. Lehrbuch der katholischen Dogmatik, Bd.1, Paderborn u.a. 1995, 497-622.

LANGENFELD, Aaron/LERCH, Magnus, Theologische Anthropologie, Paderborn u.a. 2018.

PRÖPPER, Thomas, Theologische Anthropologie, 2 Bde., Freiburg i.Br. 2011.

Prüfungsrelevante Ersatzliteratur für berufstätige Studierende:
PRÖPPER, Thomas, Theologische Anthropologie Bd. I, Freiburg i.Br. 2011, 1-319.
LERCH, Magnus, Gottesfrage des Menschen – Menschlichkeit Gottes. Problemstellungen und Ansätze theologischer Anthropologie, in: Langenfeld, Aaron/Lerch, Magnus, Theologische Anthropologie, Paderborn u.a. 2018, 73-143.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

011 (15W) FTH 24, 066 795 (15W) M2a, auslaufende Studienpläne: D 37 für 011 (11W), für 066 795 M2a

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:47