Universität Wien FIND

010034 VO Christliche Gesellschaftslehre I (2021W)

Sozialverkündigung, Sozialprinzipien und Ethik des Sozialstaats

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update (19.11.2021)
Aufgrund der derzeitigen COVID-19 Situation findet die Lehrveranstaltung bis auf weiteres ausschließlich digital synchron via Moodle statt. Sollte sich am gegenwärtigen Planungsstand etwas ändern, finden Studierende aktualisierte Informationen hier.

Die Prüfung findet während der letzten Einheit am Mittwoch, den 26.01.2022 statt und ist derzeit als mündliche Prüfung in Präsenz in Prof. Filipovics Büro geplant.

Mittwoch 06.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 13.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 20.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 27.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 03.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 10.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 17.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 24.11. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 01.12. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 15.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Mittwoch 12.01. 11:30 - 13:00 Digital
Mittwoch 19.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung ist der erste Teil der zweiteiligen Vorlesungsreihe zu „Gesellschaftslehre" (Christliche Sozialethik). Sie konzentriert sich im Bereich der grundlegenden Sozialethik auf historische und lehramtliche Aspekte und stellt im Bereich der normativen Orientierungen die Sozialprinzipien vor. Im Bereich der Kontexte Christlicher Sozialethik liegt der Fokus auf Ökologie und Kultur. Als Themen der Sozialethik werden voraussichtlich behandelt Arbeit, Soziale Sicherung, Lebensformen, Kirche und Klimawandel.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung zu je 20 Minuten. Die Lehrveranstaltungsprüfung wird in Deutsch abgehalten; auf Wunsch des Studierenden und nach Anfrage unter sozialethik@univie.ac.at kann die Prüfung auch in Englisch abgelegt werden.
Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung: keine.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Eine positive Bewertung der Prüfung wird erreicht, wenn mindestens die Hälfte der maximalen Punktezahl der schriftlichen Prüfung erreicht wird (Note 4). Die weiteren Noten werden linear gebildet. Eine sehr gute Leistung (Note 1) liegt vor, wenn die gestellten Anforderungen in weit über das Wesentliche hinausgehendem Ausmaß erfüllt sind.

Prüfungsstoff

Vorlesungsinhalt und Pflichtliteratur (diese wird in der Vorlesung bekannt gegeben).

Literatur

Anzenbacher, Arno (1998): Christliche Sozialethik. Einführung und Prinzipien. Paderborn u. a.: Schöningh.
Gabriel, Ingeborg (2021): Ethik des Politischen: Grundlagen - Prinzipien - Konkretionen. Würzburg: Echter.
Heimbach-Steins, Marianne (Hg.) (2004): Christliche Sozialethik. Ein Lehrbuch. Bd. 1. Grundlagen. Regensburg: Pustet.
Heimbach-Steins, Marianne (Hg.) (2005): Christliche Sozialethik. Ein Lehrbuch. Bd 2: Konkretionen. Regensburg: Pustet.
Wilhelms, Günter (2010): Christliche Sozialethik. Paderborn: Schöningh (Grundwissen Theologie, 3337).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 10, 033 195 (17W) BRP 15krp, 033 195 (17W) BRP 15ktb, 066 795 (15W) M2b, auslaufende Studienpläne: Pflichtfach für 011 (11W) D27
SPL 2: für EC "Christentum in der pluralen Gesellschaft" als Spezialisierung Sozialethik verwendbar

Letzte Änderung: Mi 08.06.2022 11:48