Universität Wien FIND

010035 VO Aufbaukurs Theologische Ethik III: Medizin- und Bioethik (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Auf der Grundlage des Schlussdokumentes von der im Oktober 2015 zu Ende gegangenen römischen Bischofssynode zur Familie und auf dem Hintergrund familienwissenschaftlicher Literatur werden zentrale familienethische Dringlichkeiten und Perspektiven thematisiert. Sollte zeitgerecht das nachsynodale Schreiben von Papst Franziskus erscheinen, wird auch dieses eine Grundlage der Vorlesung bilden.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 10.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 17.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 24.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 31.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 07.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 14.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 21.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 28.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 05.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 12.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 16.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 23.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 30.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Vorlesung ist, die wesentlichen ethischen Fragestellungen der Medizin aber auch der bioethischen Probleme im Bereich der Tiere (z.B. Tierleid), oder der Pflanzen (GMOs) sowie Möglichkeiten der Genveränderungen durch CRISPR-Cas 9 Methode zu beleuchten. In der Medizin geht es vor allem um Fragen am Lebensanfang (In-vitro-Fertilisation, Embryonenforschung, embryonale Stammzellen, Klonen, Pränataldiagnose, Präimplantationsdiagnose), aber auch Fragen am Ende des Lebens wie Hirntoddiagnostik, Hirntodkriterium Organtransplantation, Behandlungsabbruch bzw. Therapiezieländerung, aber auch assistierter Suicid, Töten auf Verlangen, Patientenverfügung. Schließlich geht es auch um Grundfragen, was eigentlich eine Krankheit ist und wie Naturwissenschaften, Psychologie und Philosophie/Theologie/Spiritualität bei der Interpretation von Krankheiten eine Rolle spielen. Schließlich geht es um die Zusammenhänge zwischen Ethik und Recht sowie um die Arbeit von Ethikkommissionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung am Ende der Vorlesung (10-15 min)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wiedergabe des behandelten Stoffes. Verständnisfragen mit Querverbindungen zu anderen Wissenschaften, interdisziplinäres Denken erforderlich.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung

Literatur

Aktuelle Artikel und Grundlagenliteratur, die neueste wird zu Beginn und währende der Vorlesung bekannt gegeben.
Giovanni Maio, Mittelpunkt Mensch: Ethik in der Medizin, Stuttgart, 2. Aufl. 2017

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 23, 066 795 M2a, auslaufende Studienpläne: D39 für 011 (11W)

Letzte Änderung: Fr 04.10.2019 17:47