Universität Wien FIND

010038 SE Die Logienquelle - Brücke zum historischen Jesus? (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 14.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 21.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 28.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 04.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 11.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 18.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 02.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 09.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 13.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 20.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 27.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele / Inhalte:

1. Vorbereitungssitzung und Vergabe der Themen
2. Existenz der Logienquelle und alternative Deutungen (synoptische Frage)
3. Grundfragen zur Logienquelle 1 (Rekonstruktion, Abfassung: wer, wo und wann)
4. Grundfragen zur Logienquelle 2 (narrativer plot, Gliederung)
5. Q und der historische Jesus (Rekonstruierbarkeit des „historischen“ Jesus?)
6. Theologie & Christologie in Q
7. Q und Israel
8. Schriftgebrauch in Q
9. Die „Programmatische Rede“ und die „Bergpredigt“
10. „Missionsinstruktion“ und zeichenhafte Jesusnachfolge („Wanderradikalismus“?)
11. Gebet in Q und im Frühjudentum
12. Verweigerung & Passion (?) in Q (das gewaltsame Prophetengeschick und „diese Generation“)
13. Soziologie hinter der Logienquelle („Massenverelendung“ und „soziale Divianz“ im damaligen Palästina? Warum meidet Jesus die Städte?)
14. Das Erbe der Logienquelle
15. Abschließender Ausblick

Methode:
Impulsreferate (PP-Ausarbeitung erforderlich) und Diskussion anhand erstellter Arbeitspapiere; Analyse der Fragestellungen und (kursorische) Auslegung der relevanten Texte auf deutscher (fallweise griechischer) Textbasis.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter. Die Endnote bewertet: Anwesenheit und generelle Mitarbeit; Arbeitspapier und dessen Präsentation, abschließende Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bewertungsschlüssel:
25 % Anwesenheit (nur zweimaliges unentschuldigtes Fehlen erlaubt) und Mitarbeit
25 % Präsentation des Arbeitspapiers
45 % abschließende Seminararbeit
5 % Layout, Stil, Kreativität

Prüfungsstoff

Literatur

Eine ausführliche Literaturliste wird zu Beginn des Seminars ausgeteilt. Für den schnellen Überblick:

The Critical Edition of Q: Robinson, J. M./Hoffmann P./Kloppenborg J. S. (managing editor: M. C. Moreland), The Critical Edition of Q. Synopsis Including the Gospels of Matthew and Luke, Mark and Thomas with English, German, and French Translations of Q and Thomas, Leuven 2000.
Griechisch/Deutsche Studienausgabe: Hoffmann, P./Heil, C. (Hg.), Die Spruchquelle Q. Studienausgabe Griechisch und Deutsch, Darmstadt 32009.

Heil, Ch., Die Q-Gruppe in Galiläa und Syrien, in: M. Labahn (Hg.), Spurensuche zur Einleitung in das Neue Testament. Eine Festschrift im Dialog mit Udo Schnelle (FRLANT 271), Göttingen 2017, 163-180.
Heil, Ch., Die Q-Rekonstruktion des Internationalen Q-Projekts. Einführung in Methodik und Resultate, in: NT 43 (2001) 128–143.
Kloppenborg Verbin, J. S., Excavating Q. The History and Setting of the Sayings Gospel, Edinburgh 2000
Labahn, M., Der Gekommene als Wiederkommender. Die Logienquelle als erzählte Ge¬schichte (Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte 32), Leipzig 2010.
Scherer, H., Königsvolk und Gotteskinder. Der Entwurf der sozialen Welt im Material der Traditio duplex (BBB 180), Göttingen 2016
Tiwald, M., Kommentar zur Logienquelle, Stuttgart 2019.
Tiwald, M., Die Logienquelle. Text, Kontext, Theologie, Stuttgart 2016.
Tuckett, Ch., From the Sayings to the Gospels (WUNT 328), Tübingen 2014

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 033 195 (17W) BRP 18krp, 033 195 (17W) BRP 18ktb, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 066 795 M1, auslaufende Studienpläne: 033 195 (15W) BAM 13, für 011 (11W) D31 oder DAM, Fächerkontingentseminar oder (freies) Wahlfach für 020

Letzte Änderung: Di 24.09.2019 12:47