Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010051 FS Das Heilige und die Gesellschaft. Peter Sloterdijks Analysen zu Gesellschaft, Kultur und Religion (2016S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 09.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 16.03. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 06.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 13.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 20.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 27.04. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 04.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 11.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 18.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 25.05. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 01.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 08.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 15.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 22.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 29.06. 16:45 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel:
Das Lektüreseminar möchte zu einer genauen Textlektüre anleiten und einen Zugang zum umfangreichen Oeuvre Sloterdijks bieten. Besonders herausgearbeitet werden soll die Frage nach der Bedeutung des Heiligen für Philosophie und Gesellschaftsanalyse.

Inhalte:
Peter Sloterdijk zählt zu den einflussreichsten Philosophen und Kulturkritikern unserer Tage. Sein Werk beschränkt sich nicht auf Einzelanalysen aktueller Phänomene und klassischer philosophischer Problemstellungen, sondern gibt in immer neuen Anläufen große Entwürfe für eine Re-Narration der Menschheitsgeschichte. Dabei spielen die Thematiken der Religion, der Mystik und des Heiligen eine große Rolle, ferner die Organisation der symbolischen und affektiven Ordnung einer Gesellschaft. Das Seminar wird sich einer kritischen Lektüre von Schlüsseltexten Sloterdijks zu diesen Fragekomplexen widmen.

Methode:
In den LV-Einheiten erfolgt eine genaue und textnahe Lektüre ausgewählter Texte.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung setzt sich zusammen aus Seminararbeit und aktiver Mitarbeit bei den Seminarsitzungen.

Die Lehrveranstaltung wird in Deutsch abgehalten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung ist eine Seminararbeit gemäß üblicher wissenschaftlicher Standards im Umfang von 15-20 Seiten abzugeben.

aktive Mitarbeit

Regelmäßige Anwesenheit ist erforderlich (dreimaliges entschuldigtes Fehlen ist möglich).

Beurteilungsmaßstab:
Qualität der Seminararbeit, Mitarbeit in den einzelnen Seminarsitzungen.

Prüfungsstoff

Literatur

Auszüge aus Sloterdijks Sphären-Trilogie sowie aus anderen Texten:
Sphären I - Blasen (1998)
Sphären II - Globen (1999)
Sphären III - Schäume (2004)
Im selben Boot. Versuch über die Hyperpolitik (1995)

Ein Reader mit den für das Seminar relevanten Texten wird zu Semesterbeginn ausgegeben.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LV für Doktorat/PhD- Studium, für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26 oder FTH 25 (Seminar Religionsphilosophie, 196 055 MA UF RK 02 oder RK 05, 066 796 MRP 9 , auslaufende Studienpläne: D31, DAM für 011 (11W, 08W), MAM für 793, FK 2oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 020,d 020;

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:46