Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010052 VO Aufbaukurs Liturgiewissenschaft (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Prüfungstermine finden Sie auf unserer Webseite: http://lit-ktf.univie.ac.at/studium/pruefungstermine

Mittwoch 06.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 13.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 20.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 27.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 03.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 10.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 08.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 15.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 22.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 29.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 05.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 12.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 19.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 26.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Obwohl das STUNDENGEBET (=Tagzeitenliturgie) nach dem II. Vatikanischen Konzil sehr stark reformiert wurde, hat es in der gottesdienstlichen Praxis (besonders der Gemeinden) keineswegs den Stellenwert erlangt, der ihm gebühren würde. Begründet dürfte dies zum Teil in der unterschiedlichen liturgietheologischen Einschätzung sein, was das Wesen des Stundengebets eigentlich ausmacht und wer der Träger dieser Gottesdienstform ist. Auch heute noch wird diese Liturgieform vielfach als ein allein durch den Priester zu vollziehendes Gebet der Kirche angesehen. Die Vorlesung soll in Geschichte und Theologie des Stundengebets einführen und ihre Gestalt entsprechend den heutigen liturgischen Büchern verdeutlichen. Aber auch die Entwicklung in der Ökumene sowie alternative Impulse und konkrete gottesdienstliche Gestaltungsformen sollen dabei herausgearbeitet werden, um zu einer vertieften Feier in den Gemeinden hinzuführen.

HEORTOLOGIE: Im Umgang mit der Zeit zeigt sich der österliche Christusglaube als kreatives Element. In Anlehnung an die jüdische Tradition entstanden das Jahres- und das "Wochenostern";, die Festkreise, das Gedächtnis der Heiligen und auch das Stundengebet (=Tagzeitenliturgie). Die Vorlesung soll in die Geschichte des Kirchenjahres, die Entstehung der großen Festkreise und die Herausbildung unterschiedlicher Festtypen einführen. Sie wird nach der Theologie der Feiern im Jahresrhythmus fragen, die ihre Mitte in der Feier des Pascha-Mysteriums findet. Vor dem Hintergrund der Bedeutung von Fest und Feier in der Gesellschaft wird nach einer Ortsbestimmung für die christlichen Feste und nach Aufgaben und Zielen für die Liturgiepastoral des Kirchenjahres in der Gegenwart zu fragen sein.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bei mündlichen Prüfungen im Ausmaß von circa 15-20 Minuten wird der Stoff der Vorlesung geprüft (auf der eLearning-Plattform moodle ersichtlich);
Prüfungen auf Deutsch, bei Bedarf auf Englisch oder Französisch;
Erlaubte Hilfsmittel sind liturgische Bücher, die bei der Prüfung bereitgestellt sind.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestens 50% der Antworten müssen richtig sein.

Prüfungsstoff

Gliederung, Text- und Arbeitsblätter sowie ausführliche Literaturhinweise werden während der Vorlesung zur Verfügung gestellt.

Literatur

Literatur zum VO-Teil STUNDENGEBET:
Ersatzlektüre für Berufstätige [zugleich einführende Literatur (u. Quellentexte)]:
* Arbeitsblätter der Vorlesung
* Die Feier des Stundengebets - Stundenbuch I-III, Freiburg u.a. 1978
* Liturgiekonstitution "Sacrosanctum Concilium", Art. 83-101
* "Allgemeine Einführung in das Stundenbuch" (AES) [auszugsweise; s. Arbeitsblätter]
* R. KACZYNSKI, "Schwerpunke der Allgemeinen Einführung in das Stundengebet", in: LJ 27 (1977) 65-91
* P.F. BRADSHAW, Daily Prayer in the Early Church, London 1981
* M. KLÖCKENER - H. RENNINGS (Hgg.), Lebendiges Stundengebet, Freiburg u.a. 1989
* R.F. TAFT, The Liturgy of the Hours in East and West, Collegeville 2. Aufl. 1993
* G. FUCHS, Singet Lob und Preis. Stundengebet mit der Gemeinde feiern, Regensburg 1993
* P. RINGSEISEN, Morgen- und Abendlob mit der Gemeinde. Geistliche Erschließung, Erfahrungen und Modelle, Freiburg 2. Aufl. 1994
* S. CAMPBELL, From Breviary to the Liturgy of the Hours, Collegeville 1995
* A. ADAM, Grundriß Liturgie, Freiburg ND 1998, 242-255
*A.J. CHUPUNGCO (Ed.), Liturgical Time and Space (Handbook for Liturgical Studies 5), Collegeville 2000, 3-132
* R. MESSNER, Einführung in die Liturgiewissenschaft (= UTB 2173), Paderborn 2001, 223-295
u.a.

Literatur zum VO-Teil HEORTOLOGIE:
Ersatzlektüre für Berufstätige [zugleich einführende Literatur]:
* Arbeitsblätter der Vorlesung
* Hj. AUF DER MAUR, Feiern im Rhythmus der Zeit I: Herrenfeste in Woche und Jahr (Gottesdienst der Kirche 5), Regensburg 1983 (Lit.)
* Th. J. TALLEY, The Origins of the Liturgical Year, Collegeville 2. Aufl. 1991
* A. ADAM, Das Kirchenjahr mitfeiern, Freiburg 1989 (5. Aufl. 1991)
* Hj. AUF DER MAUR, Feste und Gedenktage der Heiligen, in: Feiern im Rhythmus der Zeit II/1 (Gottesdienst der Kirche 6/1), Regensburg 1994, 65 ff
* A.J. CHUPUNGCO (Ed.), Liturgical Time and Space (Handbook for Liturgical Studies 5), Collegeville 2000, 135-330
* J. RATZINGER, Der Geist der Liturgie, Freiburg u.a. 2000, bes. 80-96
* R. MESSNER, Einführung in die Liturgiewissenschaft, Paderborn 2001, 296-358


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 20, für auslaufende Studienpläne: Pflichtfach für 011 (11W) D17, (freies) Wahlfach für 020

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:26