Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010055 VO Philosophie der Sprache (2018S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Weitere Informationen auf MOODLE und der Institutshomepage http://ph-ktf.univie.ac.at
Details zu den Prüfungsterminen (Modalität, Ort, Anmeldefrist) erhalten Sie durch Anklicken des jeweiligen Datums; weitere Termine im WiSem folgen voraussichtlich noch.

Freitag 02.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 05.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 09.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 16.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 19.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 23.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 09.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 13.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 16.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 20.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 23.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 27.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 30.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 6 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Phänomen der Sprache ist das Gravitationsfeld der Philosophie des 20. Jahrhunderts, in dem die äußerst divergenten philosophischen Ansätze der Gegenwartsphilosophie doch noch miteinander im "Gespräch" bleiben. Zugleich gibt es in der europäischen Philosophie seit der Antike Überlegungen, die Sprache als spezifisch menschlichen Wesenszug oder in ihrem Beitrag zum Erkennen behandeln. Im Mittelpunkt dieser einführenden Vorlesung steht eine historische und systematische Darstellung der großen Ansätze und Paradigmen der Sprachphilosophie, mit den inhaltlichen Brennpunkten: Grundbegriffe, Struktur der Sprache, Beziehungen zwischen Sprache und Sprechen, Sprache und Welterschließung, Sprache und Wahrheit, Sprechen als Handeln.

Methode: Vortrag, Materialien, Diskussion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussichtlich mündliche Einzelprüfungen (je nach Zahl der Teilnehmer)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung ist bei der Beantwortung der Prüfungsfragen der Nachweis genügender Sachkenntnis zu erbringen.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff ist der Inhalt der Vorlesung und die den Studierenden zur Verfügung gestellten Materialien, siehe MOODLE (hier auch Ersatzliteratur für berufstätige Studierende ab Semesterende).

Literatur

Zur ersten Orientierung:
- Posselt, Gerald und Flatscher, Matthias: Sprachphilosophie. Eine Einführung, Wien (facultas UTB) 2016.
- Trabant, Jürgen: Europäisches Sprachdenken von Platon bis Wittgenstein. München: Beck 2006.
- Tilman Borsche, Klassiker der Sprachphilosophie. Von Platon bis Noam Chomsky, München: Beck 1996.
- Ch. Bermes (Hrsg.): Sprachphilosophie (Alber-Texte Philosophie), Freiburg/München 1999.
- S. Krämer: Sprache, Sprechakt, Kommunikation. Sprachtheoretische Positionen des 20. Jahrhunderts. Frankfurt / Main 2001.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 18 (Wahl), 066 796 (17W) MRP 06krp; auslaufende Studienpläne: D44 für 011 (11W), für 033 195 (15W) BAM 10a (Wahl); für SPL 18 Philosophie evt. 033 541: M03

Letzte Änderung: Mi 11.07.2018 15:25