Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010070 SE "Etwas erzählen? Aber ich weiß nichts." (Th. Mann) - Zur humanen Relevanz der Fiktion. (2019W)

Begleitendes Lektüreseminar zur Poetikdozentur

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Begleitseminar zu den Poetikdozenturen der Schriftstellerin Maja Haderlap und des Schriftstellers Thomas Hettche (zwei Termine: 19.11.2019 und 21.1.2020).

Montag 14.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 21.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 28.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 04.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 11.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Dienstag 19.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Montag 25.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 02.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 09.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 16.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 13.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Dienstag 21.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Montag 27.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Literatur und Religion stehen in einem komplexen Verhältnis. Zunächst gibt es in zeitgenössischen Erzählwerken nach wie vor eine vielgestaltige Rezeption etwa biblischer Motive und diverser religiöser Überlieferungen. Manche beobachten gar eine "Renaissance der Religion in der Gegenwartsliteratur". Der Großteil der Literatur freilich spricht nicht von Gott, aber die literarisch-existentiellen Suchbewegungen, die von Liebe, Trauer, Glück, Schuld, Tod usw. handeln, greifen nicht selten ins Religiöse aus. Wie nahe stehen sich Literatur und Glauben, die doch beide Formen der Wirklichkeitsbewältigung sind? Die anthropologischen Fragen, auf die Literatur eine Antwort geben will, stellen sich jedenfalls auch der Theologie.

Das Seminar begleitet die "Poetikdozentur Literatur und Religion", die in diesem Semester von Maja Haderlap (Klagenfurt) und Barbara Honigmann (Straßburg) bestritten wird. Neben ausgewählten Texten zur Literaturtheorie und Ästhetik werden vor allem Romane, Kurzprosa und Essays der beiden SchriftstellerInnen Gegenstand des Seminars sein. Die theoretischen wie die erzählenden Werke werden im Selbststudium gelesen und vorbereitet und im Seminar gemeinsam interpretiert und diskutiert. Die beiden Poetikvorlesungen von Haderlap und Honigmann werden im Nachgang reflektiert. Grundsätzliches Interesse an Gegenwartsliteratur und die Bereitschaft, längere Texte zu lesen, werden vorausgesetzt.

LV-Methoden:
Lektüre ausgewählter Texte, Kurzreferate mit anschließender Diskussion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und aktive Teilnahme bei den Seminarsitzungen, schriftliche Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundlage der Beurteilung sind mündliche Beiträge und schriftliche Arbeiten. Voraussetzung ist die regelmäßige Teilnahme.

Für eine positive Beurteilung ist zumindest erfordert: regelmäßige Teilnahme an den Seminarsitzungen, genaue Lektüre und Vorbereitung der relevanten Texte, Kurzreferate, eigenständiges Verfassen einer einer Seminararbeit zu einem abgesprochenen Thema nach den üblichen Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens.

Prüfungsstoff

Inhalt des Seminars

Literatur

PRIMÄRTEXTE:

Maja HADERLAP, Engel des Vergessens. Roman, Göttingen 2011
Maja HADERLAP, langer transit. gedichte, Göttingen 2014
Barbara HONIGMANN, Georg. Roman, Berlin 2019
Barbara HONIGMANN, Das Gesicht wiederfinden. Über Schreiben, Schriftsteller und Judentum, München 2006
ZUR EINFÜHRUNG:

BOHLEY, Johanna, Zur Konjunktur der Gattung Poetikvorlesung als „Form für nichts“, in: Julia Schöll – Johanna Bohley (Hg.), Das erste Jahrzehnt. Narrative und Poetiken des 21. Jahrhunderts, Würzburg 2011
ISER, Wolfgang, Die Apellstruktur der Texte, in: Rainer Warning (Hg.), Rezeptionsästhetik. Theorie und Praxis, München 1975, 228–252.
WEIDNER, Daniel (Hg.), Handbuch Literatur und Religion, Stuttgart 2016
MAYER - TÜCK, Ästhetische Transzendenz und religiöse Erfahrung. Zur Einleitung, in: DIES., Die Kunst umspielt das Geheimnis. Literarische Annäherungen (Poetikdozentur Literatur und Religion, Bd. 4), Freiburg i. Br. 2019

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (15W) BAM 13, Seminar oder (F)WF für 020

Letzte Änderung: Mo 15.07.2019 12:07