Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010070 FS Pius XII. und Österreich (2021W)

Impulse der Kirchenzentrale und regionalkirchliche Antworten auf die Welt nach 1945

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Seminar findet nach Möglichkeit in Realpräsenz statt. Sollten die Umstände es erfordern, wird es jedoch in Teilen oder zur Gänze in digitaler Form abgehalten.

Mittwoch 13.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 20.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 27.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 03.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 10.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 17.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 24.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 01.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 15.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 12.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 19.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Mittwoch 26.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die jüngst erfolgte Öffnung der vatikanischen Archivbestände für das Pontifikat Pius XII. bedeutet für die kirchenhistorische Forschung eine große Herausforderung und wird die politisch turbulenten 1940/50er Jahre noch stärker als bisher in den Fokus ihrer Bemühungen rücken. Das Seminar will weitere Grundlagen dafür schaffen, dass diese Herausforderung auch an der Wiener Kath.-Theologischen Fakultät wahr- und aufgenommen wird. Es wird am Beispiel Österreich die spannende Wechselwirkung zwischen den Vorgaben der römischen Kirchenzentrale und den gesellschaftspolitischen Entwicklungen in den Umbrüchen der Ära Pius XII. (1939-1958) in den Blick nehmen, zum einen im Kontext von NS-Regime und Zweiter Weltkrieg, zum anderen im Hinblick auf die Neu-Etablierung Österreichs im Umfeld der kommunistischen Staatsstreiche in vielen Nachbarländern bzw. des anhebenden Kalten Krieges in Europa. Anhand des historischen Befundes wird die Frage zu diskutieren sein, wie verschieden (angemessen) die Antworten kirchlichen Handelns auf regionale Herausforderungen der Zeit ausgefallen sind und welche richtungweisende wie bedenkliche Koalitionen zwischen kirchlichen und politischen Bewegungen sich daraus ergeben haben. Wichtiger Bestandteil der Betrachtungen wird es sein, auch die konkreten Auswirkungen des offiziellen kirchlichen Handelns auf die Situation bzw. in die Lebenswelten der einfachen Gläubigen anzusprechen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Mitarbeit, Referat, Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Seminar will Studierende mit besonderem Interesse für (kirchen-)historisches Verstehen und Arbeiten ansprechen. Sie sollen durch die Beschäftigung mit ausgewählten Quellentexten, die vom Veranstalter des Seminars bereitgestellt werden, mit jeweils einem Teilaspekt an das weite Themenfeld „Kirchliches und (gesellschafts-)politisches Handeln“ in der Ära Pius XII. (1939-1958) herangeführt werden. Durch diese überschaubare historische Analyse sollen sie sich eine vertiefte Sicht auf die bleibend aktuelle Problematik erarbeiten. In besonderer Weise wird versucht werden, TeilnehmerInnen im fortgeschrittenen Stadium ihres Studiums mit dem nötigen Wissensstand und historiographischen Rüstzeug auszustatten, um eventuell als Nachwuchswissenschaftler in der Folge eine Diplomarbeit oder eine Dissertation im weiten Themenfeld des neuen Instituts-Projektes „Pius XII. und Österreich“ ansiedeln zu können.

Prüfungsstoff

Eigenständiges Arbeiten der Studierenden unter gründlicher Anleitung im Rahmen der Seminarsitzungen; Erarbeiten schriftlicher Seminararbeit zu den ausgewählten Themen.

Literatur

Thomas Gronier, Le Saint-Siège et la Mitteleuropa à l`heure du rideau de fer : Les rapports des amabassadeurs autrichiens au Vaticans entre 1946 -1961, Wien 2018;
Frank Coppa, The Life and Pontificate of Pope Pius XII : Between History & Controversy, Washington 2013;
Gerhard Besier, Der Heilige Stuhl und Hitlerdeutschland. Die Faszination des Totalitären, München 2004;
Philippe Chenaux, Pie XII, diplomate et Pasteur; Paris 2003;
Peter C. Kent, Lonely Cold War of Pope Pius XII : The Roman Catholic Church and the Division of Europe, 1943-1950, Montreal 2002;
Georg Schwaiger Papsttum und Päpste im 20. Jahrhundert. Von Leo XIII. zu Johannes Paul II, München 1999.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LV für Doktorat-/PhD-Studium, für 011 (15W) FTH 26, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, auslaufende Studienpläne: DAM für 011 (11W)

Letzte Änderung: Do 26.08.2021 13:07