Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010073 SE Ausgewählte Kapitel der Religionspsychologie (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 06.05.2020:
Der geplante Block 15-16.5. kann nicht stattfinden.
Dozent Unterrainer bemüht sich um eine Lösung, wie das Seminar dennoch stattfinden kann. Registrierte Studierende erhalten dazu noch weitere Informationen (zuletzt Email am 5.5. bzw. Informationen in Moodle).

Freitag 06.03. 16:45 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 15.05. 09:45 - 18:15 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4
Samstag 16.05. 09:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Seminar werden ausgewählte Themen der Religionspsychologie (aufbauend auf die einführende Vorlesung zur Religionspsychologie im WS) herausgegriffen. Diese werden im Rahmen von Referaten und Gruppendiskussionen bearbeitet. Zur Vertiefung der Auseinandersetzung werden wir einerseits grundlegende Texte zur Religionspsychologie wie zum Beispiel von Sigmund Freud, William James, oder Carl Gustav Jung lesen, andererseits aber auch verschiedene Ansätze der Psychologie und Psychotherapie wie zum Beispiel die Lerntheorien bzw. die humanistische Perspektive diskutieren. Des Weiteren kann auf evolutionsbiologische und bindungstheoretische Konzepte bzw. auf Erkenntnisse der Neurowissenschaften hinsichtlich der religiös/spirituellen Dimensionen im menschlichen Erleben eingegangen werden. Ziel: Fundierte Kenntnis der wichtigsten religionspsychologischen Konzepte und Fragestellungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erlaubte Abwesenheit: Ein halber Seminartag

Beurteilung: 50% aktive Teilnahme - 50% Seminararbeit

Prüfungsstoff

LV ist prüfungsimmanent.

Literatur

Grom, B. (2009). Religionspsychologie. Göttingen: Kösel.
Heine, S. (2005). Grundlagen der Religionspsychologie. Modelle und Methoden. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Kirkpatrick, L. A. (2005). Attachment, evolution, and the psychology of religion. New: Guilford Press.
Palmer, M. (2003). Freud and Jung on religion. East Sussex: Routledge.
Paloutzian, R. F., & Park, C. L. (Eds.). (2013). Handbook of the Psychology of Religion and Spirituality. New York: Guilford Press.
Pargament, K. I. (2007). Spiritually Integrated Psychotherapy. Understanding and addressing the sacred. New York: The Guilford Press.
Unterrainer, H.F. (2010). Seelenfinsternis? Struktur und Inhalt der Gottesbeziehung im klinisch-psychiatrischen Feld. Münster et al: Waxmann.
Wulff, D. (1997). The Psychology of Religion: Classic and Contemporary. New York: John Wiley.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

066 800 M6, M21

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19