Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010077 VO Fundamentalexegese Neues Testament II (Paulus und seine Briefe) (2013W)

Paul and His Letters

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 04.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 11.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 18.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 25.10. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 08.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 15.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 22.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 29.11. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 06.12. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 13.12. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 10.01. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 17.01. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Freitag 24.01. 08:30 - 10:00 (ehem. Hörsaal 47 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

1. Kontext: Leben und Wirken des Paulus
2. Apostel / Knecht / Diener Christi: Aussagen Pauli über sein Verhältnis zu Jesus Christus (Gal 1,1 - 2,14; Röm 1,1-7)
3. Erlöst durch Jesus Christus, den Sohn Gottes - das zentrale Thema
3.1. Das "Wort vom Kreuz" des Sohnes Gottes (Gal 3,1; 6,14; 1 Kor 1,17-25 etc.)
3.2. "Für alle gestorben": 2 Kor 5,14-21
3.3. Gerechtigkeit Gottes und Rechtfertigung aus Glauben (2 Kor 5,21; Röm 1,16f; 3,21-26)
3.4. Gerechtfertigt nicht durch Werke des Gesetzes, sondern durch Glauben (Gal 2,15-21)
3.5. Rechtfertigung und Hoffnung auf endgültige Rettung (Röm 5,1-11)
4. Das Leben in Christus
4.1. Die in der Taufe begründete Lebensgemeinschaft mit Christus (Röm 6,1-14)
4.2. Die Bewährung des Lebens in Christus: Indikativ und Imperativ
4.3. "Geist" und "Fleisch" (Röm 8,1-15)
4.4. Die Zusammengehörigkeit der Getauften als "Leib Christi" (Röm 12,4-8; 1 Kor 12,12-30)
5. Hoffen auf die Vollendung: Paulinische Eschatologie
5.1. Naherwartung und unterschiedliche apokalyptische Erwartungen (1 Thess 1,9-10; 4,13-18; 1 Kor 15,20-28.50-58)
5.2. Gemeinschaft mit Christus unmittelbar nach dem Tod (Phil 1,21-24; 2 Kor 5,1-10)
5.3. Hoffnung auf die Vollendung der Schöpfung (Röm 8,18-22)
5.4. "Gott für uns": Die Zuversicht der Gerechtfertigten (Röm 8,31-39)
6. Auswirkungen der paulinischen Theologie
7. Paulus im Urteil der Geschichte
Eine ausführliche Gliederung wird zu Vorlesungsbeginn ausgeteilt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundlegende Einführung in die Quellenlage, in die Biographie des Apostels Paulus, in den literarischen Charakter und in die Thematik seiner Briefe unter besonderer Berücksichtigung seiner Stellung in der Urkirche und der Relevanz seiner Darlegungen für heutige christliche Theologie (bes. den ökumenischen Dialog), für das Verständnis von christlicher Gemeinde / Kirche und für die ethische Gestaltung christlichen Lebens. Ein kurzer Überblick über die Rezeptionsgeschichte der paulinischen Theologie (deuteropaulinische Briefe, Wirkung im frühchristlichen Schrifttum) und über die unterschiedliche Beurteilung des Paulus im Lauf der Geschichte soll die Vorlesung abrunden.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit Rückfrage- und Diskussionsmöglichkeit. Als Arbeits- und Lernbehelfe werden regelmäßig Informations- und Textblätter ausgeteilt.

Literatur

Außer den Kommentaren zu den exemplarisch behandelten Stellen (bes. J. Kremer, W. Radl, M. Theobald [SKK.NT], W. Egger, H.-J. Klauck [NEB.NT], J. Kremer [RNT], C. Wolff [ThHK]) und den gängigen "Einleitungen" ins NT sind als Einstieg zu empfehlen:

J. Becker, Paulus, der Apostel der Völker (UTB 2014), Tübingen 3. Aufl. 1998.
W. Fenske, Paulus lesen und verstehen. Ein Leitfaden zur Biographie und Theologie des Apostels, Stuttgart 2003.
J. Gnilka, Paulus von Tarsus. Apostel und Zeuge (HThK.S 6), Freiburg 1996 (Studienausgabe 1997).
M. Limbeck, Mit Paulus Christ sein. Sachbuch zur Person und Theologie des Apostels Paulus, Stuttgart 1989.
E. Lohse, Paulus. Eine Biographie, München 1996 (als TB München 2003).
H. E. Lona, Kleine Hinführung zu Paulus, Freiburg 2006.
J. Roloff, Die Kirche im Neuen Testament (GNT 10), Göttingen 1993, 86-143.
U. Schnelle, Paulus. Leben und Denken (de Gruyter Lehrbuch), Berlin 2003.
T. Söding, Paulus - Legende und Wirklichkeit: K. Huber / B. Repschinski (Hg.), Wort zum Leben - die Bibel. Beiträge zum Jahr der Bibel, Innsbruck 2001, 113-141.
T. Söding, Art. Rechtfertigung: NBL III / Lieferung 12, Zürich 1998, 288-298.
Themenheft Paulus. Ein unbequemer Apostel: Welt und Umwelt der Bibel 20 (2001) 71-73.
Themenheft Paulus - Wegbereiter des Christentums: Welt und Umwelt der Bibel Nr. 51 (2009) 10-72.
O. Wischmeyer (Hg.), Paulus. Leben - Umwelt - Werk - Briefe (UTB 2767), Tübingen 2. Aufl. 2012.

Eine ausführliche Literaturliste wird zu Vorlesungsbeginn ausgeteilt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Pflichtfach für 011 (08W, 11W) und 033 193 (08W, 11W), Pflichtfach für 011 (02W) und 012 (02W)
Pflichtfach für das Erweiterungscurriculum "Die Bibel: Geschichte und Interpretation"

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 16:48