Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010080 VO Sanktionen in der Kirche (2012W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.10. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 10.10. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 14.11. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 21.11. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 28.11. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 05.12. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 12.12. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 09.01. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 16.01. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 23.01. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 30.01. 14:15 - 16:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Gesetzbuch der Lateinischen Kirche, der Codex Iuris Canonici, enthält in seinem Liber VI eine detaillierte Kodifikation der "Strafbestimmungen in der Kirche". Nach c. 1311 CIC ist es ein "angeborenes und eigenes Recht der Kirche, straffällig gewordene Gläubige durch Strafmittel zurechtzuweisen." Das nur selten angewendete kirchliche Sanktionsrecht ist erst im Zuge der Vorkommnisse sexuellen Mißbrauchs seitens kirchlicher Amtsträger wieder breiter in den Blick gekommen. An der theoretischen Durchdringung und literarischen Bearbeitung dieses Spezialgebietes hat es jedoch in der Kirchenrechtswissenschaft nicht gefehlt. Gegenstand der Vorlesung ist die Darstellung dieser Materie vor dem Hintergrund ihrer theologischen Fundierung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Weckung des Verständnisses für die Notwendigkeit, Berechtigung und Grenzen eines kirchlichen Sanktionsrechts. Vermittlung von Grundkenntnissen über die einzelnen Straftatbestände, die verschiedenen Sanktions- bzw. Strafarten sowie über deren rechtmäßige Anwendung.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit ausführlicher Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussion; zu jeder Vorlesung werden Arbeitsblätter mit thematischer Übersicht und bibliographischen Hinweisen ausgeteilt

Literatur

CIC/1983 (Lat./dt.), Kevelaer, 6. Aufl. 2009 (sollte zur Vorlesung mitgebracht werden).
"Strafrecht" in einer Kirche der Liebe. Notwendigkeit oder Widerspruch? (= KB 9), hrsg. von L. Müller u. a., Berlin 2006.
Reinhold Sebott, Das kirchliche Strafrecht. Kommentar zu den Kanones 1311-1399 des Codex Iuris Canonici, Frankfurt a. M. 1992.
Wilhelm Rees, Die Strafgewalt der Kirche. Das geltende kirchliche Strafrecht - dargestellt auf der Grundlage seiner Entwicklungsgeschichte, Berlin 1993.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (11W, 08W) LV für Wahlmodul 10, (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020, für 066 800 M7

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27