Universität Wien FIND

010088 VO Einführung in die Religionspsychologie (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Erster Prüfungstermin: MO 27.01.2020 18.30-20.00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Montag 07.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 14.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 21.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 28.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 04.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 11.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 18.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 25.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 02.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 16.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 13.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Montag 20.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach einer allgemeinen Einführung in die Psychologie als empirische Wissenschaft wird Religion als Gegenstand der Psychologie vorgestellt bzw. wird die Frage aufgeworfen: Was ist Religionspsychologie? Hier kann eine Begriffsbestimmung von Religion - Religiosität - Spiritualität erfolgen. Aufbauend auf der Darstellung historischer Aspekte zur Entwicklung der Religionspsychologie im anglo-amerikanischen und im deutschsprachigen Raum wird in weiterer Folge auf klassische persönlichkeits- und sozialpsychologische Ansätze Bezug genommen. Religiosität und Spiritualität (R/S) werden hier als ein- bzw. mehrdimensionale Merkmale konzeptualisiert. In einem Themenblock "Menschenbilder" wird die Wahrnehmung von R/S in den verschiedenen psychotherapeutischen Strömungen (psychoanalytisch/psychodynamisch, kognitiv-verhaltensorientiert, humanistisch) dargestelt. Auf die Auseinandersetzung zwischen Sigmund Freud und Carl Jung wird dabei anhand ihrer wichtigsten religionspsychologischen Schriften im Besonderen eingegangen. In weiterer Folge wird auf spezielle Kapitel der Religionspsychologie fokussiert: R/S als Themen der Evolutions- und Entwicklungspsychologie, R/S und Bindung (Attachment theory) bzw. die neurowissenschaftliche Auseinandersetzung mit R/S. Als abschließendes Kapitel wird die Rolle von R/S im Bereich der Klinischen und Gesundheitspsychologie thematisiert. Als Unterpunkte können hier notiert werden: R/S und psychisches Wohlbefinden, Lebensqualität bzw. Krankheitsverarbeitung (Coping); komplementär-alternative Methoden wie Achtsamkeit und Meditation; R/S im Zusammenhang mit psychopathologischen Phänomenen (neurotische und psychotische Erkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Süchte). Hier werden zur Illustration Beispiele zentraler gesundheitspsychologischer udn klinisch-psychologischer Forschungsarbeiten zu R/S herangezogen.
Offener Vortrag.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsstoff der Lehrveranstaltungsprüfung: Gesamter Inhalt der Vorlesung
Art der Leistungskontrolle: schriftliche Prüfung
Sprache, in der die Lehrveranstaltungsprüfung abgehalten wird: Deutsch
Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung: keine

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: Kenntnis der wichtigsten religionspsychologischen Konzepte und Fragestellungen.
Vermittlung von Grundwissen hinsichtlich religionspsychologischer Inhalte; Grundlagen der Religionspsychologie (siehe auch Beschreibung der LV).

Mindestanforderungen an die Studierenden für eine positive Beurteilung
(Beurteilungskriterien) und der Beurteilungsmaßstab (nach Maßgabe von § 59 Abs. 6 UG):
50% der insgesamt 12 (jeweils zwei Unterpunkte) gestellten Prüfungsfragen richtig beantwortet.

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung.
Moodle-Unterlagen.

Literatur

Grom, B. (2007). Religionspsychologie. München: Kösel.
Heine, S. (2005). Grundlagen der Religionspsychologie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
James, W. (1979). Die Vielfalt der religiösen Erfahrung (W. Olten, Übers.). New York: Longman (Original erschienen 1902: The Varieties of Religious Experience).
Unterrainer, H.-F. (2010). Seelenfinsternis? Struktur und Inhalt der Gottesbeziehung im klinisch-psychiatrischen Feld. Münster: Waxmann.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

066 800 M6, M17; für 011 (11W) Wahlmodul I oder II, (freies) Wahlfach für 020

Letzte Änderung: Mo 14.10.2019 12:07