Universität Wien FIND

010089 SE Seelsorge und gesellschaftspolitisches Engagement im Kontext von Migration (2017S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung ist ausgebucht, die Online-Anmeldung daher geschlossen. Sollten Sie die LV besuchen wollen, können wir Sie gerne auf die Warteliste aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dafür an das Sekretariat des Instituts für Praktische Theologie (monika.mannsbarth@univie.ac.at).

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 06.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 20.03. 15:00 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 08.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 15.05. 15:00 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 12.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 19.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
Seit der sog. "Flüchtlingskrise" im Herbst 2015 werden in den europäischen Gesellschaften - gleichsam zwischen Terroranschlägen und brennenden Flüchtlingsheimen - Angst und Hass in einem bedrohlichen Ausmaß sichtbar. Mit Papst Franziskus lässt sich zu Recht fragen: "Was ist los mit Dir, Europa?"
Das Seminar fragt aus interdisziplinärer Perspektive nach den politischen, sozialen, psychologischen und spirituellen Ursachen dieser Phänomene. Auf dieser Basis sollen Perspektiven für das Handeln der Kirche(n) entwickelt werden: Was kann in der Seelsorge getan werden? Welches gesellschaftspolitische Engagement ist von Seiten der Kirche(n) möglich und notwendig? Welche Kenntnisse und Kompetenzen braucht es dafür?

Ziele:
*) Kennenlernen und Reflexion soziologischer, politikwissenschaftlicher, psychologischer, spiritueller Erklärungsansätze für Angst und Hass in den Migrationsgesellschaften Europas
*) Kennenlernen und Reflexion pastoraltheologischer Grundlagen von Seelsorge in diesem Kontext
*) Pastoraltheologische Auseinandersetzung mit demokratiepolitischen Herausforderungen und der politischen Verantwortung von Pastoral
*) Entwicklung von Handlungsperspektiven

Methoden: Impulsreferate, Gastvorträge, Einzel- und Gruppenübungen, Exkursion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Übungen und Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur: (Auswahl)
Rainer Bucher/Rainer Krockauer (Hg.): Pastoral und Politik: Erkundungen eines unausweichlichen Auftrags, Münster 2006.
Heinz Bude: Gesellschaft der Angst. Hamburg 2014.
Carolin Emcke: Gegen den Hass. Frankfurt am Main 2016.
Arno Gruen: Verratene Liebe - Falsche Götter. Stuttgart 2015.
Doris Nauer: Seelsorge, Sorge um die Seele, 3. überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart 2015.
Doris Nauer: Spiritual Care statt Seelsorge. Stuttgart 2015
Martha Nussbaum: Politische Emotionen. Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist, Frankfurt am Main 2014.
Horst-Eberhard Richter: Wer nicht leiden will, muss hassen: Zur Epidemie der Gewalt, Gießen 2007.
Clemens Sedmak: Die politische Kraft der Liebe: Christsein und die europäische Situation. Innsbruck 2007.
Ruth Wodak: Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse, Wien/Hamburg 2016.

Eine detaillierte Literaturliste wird im Seminar bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 193 055 BA UF RK 16, 196 055 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (15W) BAM 13, für SP PdR 11c , 066 796 MRP 9, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (13W) , 066 793 MAM, 066 795 M5, Seminar 3 oder (freies) Wahlfach f. 020

Letzte Änderung: Mo 27.02.2017 14:07