Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010106 DS Kirchliche Bewegungen, geistliche Gemeinschaften und kanonische Lebensgemeinschaften (2012S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 19.03. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 26.03. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 16.04. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 23.04. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 30.04. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 07.05. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 14.05. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 21.05. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 04.06. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 11.06. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 18.06. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 25.06. 18:15 - 20:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ein Blick in das Päpstliche Jahrbuch (Annuario Pontificio) vermittelt eine erste Ahnung von der großen Vielfalt an Orden und Gemeinschaften, die es aktuell in der Kirche gibt. Im Laufe der Jahrhunderte sind bis in die heutige Zeit immer wieder neue Ausformungen des sog. konsoziativen Elements entstanden. Hinzu treten vor allem in der letzten Zeit neue geistliche Gemeinschaften und kirchliche Bewegungen. Das Kirchenrecht hält einen umfangreichen Normenbestand für die rechtliche Gestaltung "kanonischer Lebensverbände" bereit; daneben gibt es innerhalb und außerhalb des kirchlichen Gesetzbuchs eine Fülle von Regelungen für kirchliche Gemeinschaften. Je nach Charisma und Erfordernissen der jeweiligen Zeit unterscheiden sich die Orden, Bewegungen und religiösen Gemeinschaften in ihren Organisationsformen und ihren rechtlichen Strukturen. Im Seminar soll die dahinterstehende Typologie anhand ausgewählter Beispiele erarbeitet werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kennenlernen verschiedener kirchenrechtlicher Organisationsformen kirchlicher Gemeinschaften; Befähigung zur rechtlichen Einordnung solcher Zusammenschlüsse.

Prüfungsstoff

Sowohl selbständige Bearbeitung von Referatsthemen als auch deren gemeinsame Erarbeitung und Diskussion

Literatur

Winfried Aymans/Klaus Mörsdorf, Kanonisches Recht. Lehrbuch aufgrund des Codex Iuris Canonici, Bd. II: Verfassungs- und Vereinigungsrecht, Paderborn-München-Wien-Zürich, 13. Aufl. 1997, 540-755; Libero Gerosa, Das Recht der Kirche (AMATECA 12), Paderborn 1995, 307-328. Peter Krämer, Kirchenrecht I, Stuttgart u. a. 1992, 144-164; Libero Gerosa, Charisma und Recht, Einsiedeln, Trier 1989; Bruno Primetshofer, Ordensrecht, Freiburg, 4. Aufl. 2003

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (08W, 11W) D31 oder DAM, 066 793 MAM, Fächerkontingentseminar 3 oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W), 020 (02W); 066 800 RW M21

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27