Universität Wien FIND

010112 SE Das Geheimnis im Digitalen (Schwerpunkt Digitalisierung) (2019W)

Religiöse Bildung in Zeiten augmentierter Realität

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bevorzugt werden Studierende aufgenommen, die sich für eine der folgenden Lehrveranstaltung angemeldet haben bzw. bereits absolviert haben:
490248 PS Forschungsgeleitete Lehre & Digitalisierung (Schwerpunkt Digitalisierung)

Dieses Lehrangebot (insgesamt 10 ECTS) im Wahlbereich ermöglicht eine Zusatzqualifikation im Bereich Digitalisierung. Es setzt sich aus dem allgemeinen Proseminar Forschungsgeleitete Lehre & Digitalisierung und jeweils einem Fachdidaktik-spezifischem Seminar zusammen. Das allgemeine Proseminar beschäftigt sich mit mediendidaktischen Aspekten der Digitalisierung, während das fachspezifische Seminar digitale Unterrichtsmedien im jeweiligen Fachkontext verortet. Beide Seminare beinhalten die praktische Anwendung von Digitalisierung vor einem theoretischen Hintergrund. Empfohlen wird das allgemeine Proseminar zuerst oder parallel zur fachdidaktischen LV zu besuchen. Für den positiven Abschluss beider Seminare wird ein Zusatzzertifikat ausgestellt.

Mittwoch 02.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 09.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 16.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 23.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 30.10. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 06.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 13.11. 13:15 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt und Ziele:
Digitalisierung, digital literacy, Medialität gelten derzeit als Trending Topics im Bildungsbereich. Dieses Seminar bezieht eine grundlegend explorative Haltung und ermöglicht eine Sicht der Religionspädagogik auf Digitalität als Zeichen der Zeit. Dies geschieht entlang verschiedener Fragen: Wie finden Religion und Religiöse Bildung auf Digitalen Plattformen statt? Wie hängen eine scheinbar religionsentleerte Lebenswelt mit zutiefst religionshaltigen Nachrichten zusammen? Welches Menschenbild wird in Social Media stark gemacht? Welche Wertebindungen, welche fachdidaktischen Implikationen ergeben sich für Religionspädagogik in augmentierter Realität?
Für fachdidaktische Implikationen erproben wir digitale Werkzeugkisten für den Unterricht.

Methoden:
Das Seminar folgt einer doppelten Vermittlungspraxis. Spezifische Methoden werden im Kurs direkt angewandt und auf unterrichtliche Kontexte hin reflektiert. Textlektüre, Gruppenarbeit, Präsentation, E-Learning-Plattform, Reflexion.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mit der Anmeldung für diese Lehrveranstaltung erklären sich die TeilnehmerInnen damit einverstanden, dass alle schriftlichen Arbeiten, die im Rahmen dieser LV erstellt werden, auf Moodle hochgeladen werden müssen und auf das Vorhandensein von Plagiaten elektronisch überprüft werden.

- Anwesenheit und Mitarbeit (30%)
- Portfolio mit thematisch bezogenen Einzelarbeiten und Reflexionen ODER Hausarbeit (70%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Durchgehende Anwesenheit und aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung (Ersatzleistung bei vorab entschuldigtem Fehlen, max. 2x90 min)
- Präsentation im Kurs
- schriftliche Dokumentation von Prozess und Lernerkenntnissen in Portfolio ODER Hausarbeit.

Prüfungsstoff

Literatur

Altmeyer, Stefan (2011): Theologische Subjektorientierung im elektronischen Panoptikum. In: IJPT 14, S. 238–258. DOI: 10.1515/IJPT.2011.018.
Campbell, Heidi (Hg.) (2011): Digital Religion: Understanding Religious Practice in New Media.
Campbell, Heidi; Garner, Stephen (2016): Networked Theology: Negotiating Faith in Digital Culture. Grand Rapids: Baker.
Evolvi, Giulia (2018): Blogging My Religion. New York: Routledge (Routledge studies in religion and digital culture).
Gojny, Tanja; Kürzinger, Kathrin S.; Schwarz, Susanne (Hg.) (2016): Selfie - I like it. anthropologische und ethische Implikationen digitaler Selbstinszenierung. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer (Religionspädagogik innovativ, Band 18).
Menne, Andreas; Ricken, Lukas (2016): Katechese in virtuellen Räumen? Skizze einer ethnografisch motivierten Haltung. In: Stefan Altmeyer, Gottfried Bitter und Reinhold Boschki (Hg.): Christliche Katechese unter den Bedingungen der "flüchtigen Moderne". Stuttgart: Kohlhammer, S. 216–224.
Neumaier, Anna (2016): religion@home? Religionsbezogene Online-Plattformen und ihre Nutzung. Eine Untersuchung zu neuen Formen gegenwärtiger Religiosität. Würzburg: Echter (Religion in der Gesellschaft, 39).
Nord, Ilona; Zipernovszky, Hanna (Hg.) (2017): Religionspädagogik in einer mediatisierten Welt. Stuttgart: Kohlhammer Verlag (Religionspädagogik innovativ, Band 14).
Pirker, Viera (2019): Das Geheimnis im Digitalen. Anthropologie und Ekklesiologie im Zeitalter von Big Data und Künstlicher Intelligenz. In: Stimmen der Zeit 144 (2), S. 133–141.
Pirker, Viera (2019): Katholisch, weiblich, Instagram. Einblicke in plattformspezifische Praktiken. In: Communicatio Socialis 52 (1), S. 96–112. DOI: 10.5771/0010-3497-2019-1-96.
Spiekermann, Sarah (2019): Digitale Ethik. ein Wertesystem für das 21. Jahrhundert: Droemer&Knaur.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (15W) BAM 13, für SP PdR 11c , 066 796 (15W) MRP 9, Seminar oder (F)WF für 020

Letzte Änderung: Di 17.09.2019 12:47