Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010113 FS Elementarpädagogik angesichts religiöser Pluralität (2013S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 14:30 - 16:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 12.03. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 19.03. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 09.04. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 16.04. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 23.04. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 30.04. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 07.05. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 14.05. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Dienstag 28.05. 14:30 - 17:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diversität, insbesondere religiöse Diversität ist Kennzeichen der Lebenssituation, in der Kinder aufwachsen. Seit einiger Zeit hat die Elementarpädagogik begonnen zu versuchen, dies angemessen zu berücksichtigen. Wenig erforscht ist aber die Perspektive der Kinder, wie sie selbst (religiöse) Diversität wahrnehmen, wie sie in der Situation (religiöser) Diversität handeln. Das Seminar setzt sich aus folgenden Themenbereichen zusammen:
- Der Diskurs um (religiöse) Diversität und dessen (religions-)pädagogische Rezeption
- Der Forschungsstand der Entwicklungspsychologie
- Methoden der Kindheitsforschung
- Explorative Forschungsprojekte (Generierung, Durchführung und Präsentation)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Von den 6 Credits der LVA stehen 1 Credit für die Präsenzphase, 1 Credit für Textarbeit und 4 Credits (100 Arbeitsstunden) für ein exploratives Forschungsprojekt zur Verfügung. Es wird empfohlen, im Forschungsprojekt zu zweit zu arbeiten. Die Leistungsbeurteilung erfolgt entsprechend den Anteilen der drei Bereiche.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Ziel des Forschungsseminars ist, auf der Basis einer kritischen Reflexion des einschlägigen Forschungsstandes der Frage nach der Wahrnehmung von (religiöser) Diversität durch 4-/5-jährige Kinder in explorativen Forschungsprojekten nachzugehen. Diese explorativen Forschungsprojekte werden von den TeilnehmerInnen entwickelt, durchgeführt und präsentiert. Einerseits soll damit die Basis für ein grundlegendes Forschungsprojekt geschaffen und andererseits die Kompetenz für eine forschungsleitete elementarpädagogische Praxis gestärkt werden.

Prüfungsstoff

Aktive Teilnahme an den Präsenzterminen, Arbeit an Texten, Projektexposé, Projektdurchführung, Projektpräsentation, schriftlicher Projektbericht (30.000-40.000 Zeichen)

Literatur

Anke Edelbrock, Friedrich Schweitzer, Albert Biesinger (Hg.), Wie viele Götter sind im Himmel? Religiöse Differenzwahrnehmung im Kindesalter, Interreligiöse und interkulturelle Bildung im Kindesalter Band 1, Münster/New York/München Berlin: Waxmann 2010
Anke Edelbrock, Friedrich Schweitzer, Albert Biesinger (Hg.), Interreligiöse und interkulturelle Bildung in der Kita. Eine Repräsentativbefragung von Erzieherinnen in Deutschland - interdisziplinäre, interreligiöse und internationale Perspektive, Interreligiöse und interkulturelle Bildung im Kindesalter Band 3, Münster/New York/München Berlin: Waxmann 2011
Heike Deckert-Peaceman, Cornelie Dietrich, Ursula Stenger: Einführung in die Kindheitsforschung. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2010
Silvia Habringer-Hagleitner, Zusammenleben im Kindergarten. Modelle religionspädagogischer Praxis, Stuttgart: Kohlhammer 2006
Klaus Hurrelmann, Heidrun Bründel, Einführung in die Kindheitsforschung, Weinheim/Basel/Berlin: Beltz 2003
Rolf Oerter, Leo Montada (Hg.), Entwicklungspsychologie, 6. Auflage, Weinheim: Beltz 2008
Wolfgang Schneider (Hg.), Entwicklungspsychologie, 7. Auflage, Weinheim: Beltz 2012
Friedrich Schweitzer, Albert Biesinger, Anke Edelbrock (Hg.), Mein Gott - Dein Gott. Interkulturelle und interreligiöse Bildung in Kindertagesstätten, Weinheim/Basel: Beltz 2008
Friedrich Schweitzer, Rudolf Englert, Ulrich Schwab, Hans-Georg Ziebertz, Entwurf einer pluralitätsfähigen Religionspädagogik, Freiburg: Herder 2002
Petra Wagner (Hg.), Handbuch Kinderwelten. Vielfalt als Chance - Grundlagen einer vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung, Freiburg/Basel/Wien: Herder 2010
Wustmann Cornelia, Bamler Vera, Lehrbuch Kindheitsforschung, Weinheim u.a.: Juventa 2010
Robert Siegler, Judy DeLoache, Nancy Eisenberg, Entwicklungspsychologie im Kindes- und Jugendalter, Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag 2011

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LV für Doktorat sowie PhD-Studium, für 011 (08W) D31 oder DAM, 066 793 (08W) MAM, Fächerkontingentseminar 3 oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020;

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27