Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010115 FS Streifall "religiöse Erfahrung" (2021W)

Religionspsychologie und -phänomenologie im Gespräch mit katholischer Theologie

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 14.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 21.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 28.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 04.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 11.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 18.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 25.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 02.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 09.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 16.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 13.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 20.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 27.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

LV-Inhalt:
Der Begriff „religiöse Erfahrung“ steht für einen Zugang zu Religion und Gott jenseits rationalen Schlussfolgerns und dogmatischen Fürwahrhaltens. Auch wenn die Erfahrungsdimension des Religiösen in der theologischen und philosophischen Tradition immer wieder thematisiert worden ist, tritt sie in der Moderne in besonderer Weise in Konkurrenz zu rein intellektuellen Zugängen zur Gottesfrage. So kommt es ab Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Aufblühen vielfältiger Ansätze eines erfahrungsbezogenen Zugangs zur Religion. Neue Wissenschaftszweige wie Religionspsychologie, Lebensphilosophie und Religionsphänomenologie entstehen. Zeitgleich florieren erfahrungsbezogene Ansätze auch in der katholischen Theologie. Während der sog. Modernismuskrise werden diese jedoch vom Lehramt zurückgedrängt. Es kommt zu heftigen Konflikten um die Frage, wie ein erfahrungsbezogener Zugang zur Gottesfrage aussehen kann, der nicht irrational ist und der dem intellektuellen Aspekt des christlichen Offenbarungsglaubens Rechnung trägt. Im Seminar werden diese Konflikte nachgezeichnet und zentrale Ansätze innerhalb wie außerhalb der katholischen Theologie vorgestellt und diskutiert.

LV-Methoden:
Lektüre ausgewählter Texte, Kurzreferate mit anschließender Diskussion

LV-Ziele:
Die Studierenden lernen zentrale Ansätze eines erfahrungsbezogenen Zugangs zur Religion kennen und setzen sich mit den dabei auftretenden philosophischen und theologischen Problemen auseinander.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Benotung setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
• Regelmäßige Anwesenheit, Mitarbeit und Beteiligung an den Diskussionen (25%)
• Vorbereitung eines Kurzreferats einschließlich der Erstellung eines Handouts (25%)
• Seminararbeit im Umfang von ca. 20 Seiten (50%): Abfassung entsprechend der fakultätsinternen Empfehlung

Die Lehrveranstaltung wird auf Deutsch abgehalten.

Erlaubte Hilfsmittel pro Teilleistung:
Primärtexte und beliebige Werke der Sekundärliteratur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung:
75% Anwesenheit, Vorbereitung und Durchführung eines Kurzreferats, Mitarbeit in den einzelnen Seminarsitzungen und Abfassung einer Seminararbeit. Die einzelnen Teilleistungen sind jeweils positiv abzuschließen.

Beurteilungsmaßstab:
•Sehr gut: Alle erbrachten Leistungen lassen eine anspruchsvolle, intensive und eigenständige Auseinandersetzung mit den Themen der LV erkennen.
•Gut: Alle Leistungen sind gut durchdacht und gut ausgearbeitet
•Befriedigend: Die Themen der LV wurden ausreichend kritisch behandelt.
•Genügend: Die Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung wurden erbracht.
•Nicht genügend: Die Mindestanforderungen für eine positive Beurteilung wurden nicht erbracht.

Prüfungsstoff

Themen des Seminars; Schwerpunkt auf dem jeweils gewählten Thema.

Literatur

Hans Joas, Die Macht des Heiligen. Eine Alternative zur Geschichte von der Entzauberung, Frankfurt 2017.
William James, Die Vielfalt religiöser Erfahrung. Eine Studie über die menschliche Natur, Berlin 2014.
Ernst Troeltsch, Psychologie und Erkenntnistheorie in der Religionswissenschaft, in: ders., Kritische Gesamtausgabe, Bd. 6.1, 215-256.
George Tyrrell, Lex Orandi – Lex Credendi / Die Rechte und die Grenzen der Theologie, beide in: ders., Zwischen Scylla und Charybdis. Oder die alte und die neue Theologie, 99-124; 245-294, Jena 1909.
Rudolf Otto, Das Heilige. Über das Irrationale in der Idee des Göttlichen und sein Verhältnis zum Rationalen, München 2014.
Karl Adam, Glaube und Glaubenswissenschaft im Katholizismus: Vorträge und Aufsätze, Rottenburg, 2. Aufl, 1923.
Erich Pzrywara, Gott in uns und Gott über uns in: ders., Ringen der Gegenwart. Gesammelte Aufsätze 1922-1927, II Band, Augsburg 1929, 543-579.
Romano Guardini, Die Offenbarung. Ihr Wesen und ihre Formen, Würzburg 1940.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LV für Doktorat-/PhD-Studium, für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, auslaufende Studienpläne: D31, DAM für 011 (11W)

Letzte Änderung: Mi 15.09.2021 08:47