Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010128 SE Solidarische Ökonomie (2017S)

Neue Ansätze der Wirtschaftsethik

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Das Seminar findet geblockt statt.

Erster Termin: MI 08.03.2017 16.45-18.15 Hörsaal 3 ETF, Schenkenstraße 8-10, 1010 Wien

Weitere Termine: 15.03., 29.03.2017
05.04., 26.04.2017
10.05., 31.05.2017
07.06.2017

Jeweils von 16:45-18:15 Uhr im Hörsaal 1 ETF und von 18:15-20:15 im Hörsaal 3 ETF, Schenkenstraße 8-10, 1010 Wien.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Angesichts der gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzkrisen stellen sich auch Fragen an die theoretischen Grundlagen der modernen Ökonomie.
Wie lassen sich ihre anthropologischen Prämissen (z. B. der Ansatz beim homo oeconomicus) überwinden?
Wieso kommt es systemimmanent zu großen Einkommens- und Vermögensunterschieden, die das liberale Wirtschaftsmodell selbst gefährden?
Welche Rolle spielt die Frage der ökologischen Nachhaltigkeit für eine moderne Wirtschaft?
Wie kann das Grundprinzip christlicher Wirtschaftsethik, dass der Mensch im Mittelpunkt stehen soll, in unterschiedlichen Bereichen realisiert werden?
Welche alternativen Organisationsformen einer solidarischen Ökonomie gibt es (Genossenschaften, Fair trade, Mikrokredit)?

Das Seminar ist wählbar innerhalb von Modul 5 (Schwerpunkt: Solidarische Ökonomie) der KFK Organisation und Personal für Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

a. Referat
b. Seminararbeit zu Referatsthema
c. Anwesenheitspflicht

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erstellung einer Seminararbeit sowie aktive Teilnahme an den Seminarsitzungen

Prüfungsstoff

Literatur

Bruni, Luigino/Zamagni, Stefano: Zivilökonomie. Effizienz, Gerechtigkeit, Gemeinwohl, Paderborn 2013.

Gabriel, Ingeborg/ Kirchschläger Peter / Sturn Richard (Hg.), Eine Wirtschaft, die Leben fördert. Wirtschafts-und unternehmensethische Impulse, Ostfildern 2017.

Jackson Tim, Wohlstand ohne Wachstum. Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt, München 2013.

Papst Franziskus, Laudato si‘. In der Sorge um das gemeinsame Haus (Umweltenzyklika) Rom 2015 (und weitere Literatur).

Sen, Amartya: Ökonomie für den Menschen: Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft, München 2005.

Stiglitz, Joseph: Der Preis der Ungleichheit. Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht, München 2012.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

ür 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 193 055 BA UF RK 16, 196 055 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (15W) BAM 13, 066 796 MRP 9; auslaufende Studienpläne: D31 oder DAM für 011 (11W, 08W), MAM für 066 793, 066 795, für 033 193 (11W), 033 195 (13W) , Fächerkontingentseminar 4 oder (freies) Wahlfach für 011 (02W), 020

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27